Arbeitsklima im Fokus

Für das Dienstleistungszentrum der IHK Schwerin, das Ludwig-Bölow-Haus von Hadi Teherani wurden die hellen, lichtdurchfluteten Büroetagen mit Goldbach Kirchner Systemtrennwänden ausgestattet. Besondere Maßgabe bei der Wahl des Trennwandsystems war der maximal hohe Schallschutz zwischen Flur und Bürobereich. Dies wurde realisiert durch den Einsatz des Systemtrennwand T35 in erhöht schalldämmender Ausführung. Um Sichtschutz zwischen den einzelnen Büros zu gewähren und gleichzeitig Stellraum für Büromobiliar zu schaffen wurden in Teilbereichen geschlossene Wandflächen eingesetzt. Diese sind mit dem schallabsorbierenden Akustikelement sonic10 mit Mikroperforierung  beplankt. Optisch aufgewertet werden hierbei die Wandelemente durch eine Aussparung der Perforierung  im Bereich der Elektrifizierung. Durch eine präzise Raumplanung sind alle Schalter, Taster, Steckdosen, Thermostate etc. in definierten, geschlossenen Flächen platziert.Der Übergang zwischen Glastrennwand und geschlossener Wandfläche erfolgt flächenbündig. Durch die abgehängte Decke sind die ebenfalls schalldämmenden Türen flurseitig raumhoch und  in den Arbeitsräumen mit Oberblende ausgestattet. Ob im Bürobereich für Mitarbeiter oder Management sowie Besprechungs- oder Konferenzräume, die Goldbach Kirchner Systemtrennwand erfüllt die Anforderungen des Projekts auf allen Ebenen.

PDF zum Download: