Am laufenden Meter

Das Arbeiten mit gleitenden Anschlüssen, Schattenfugen und negativen Rücksprüngen, zum Beispiel für Sockelleistenaussparungen oder Lichtkästen, gehört zu den Anforderungen im modernen Trockenbau. Solche Konstruktionen erfordern jedoch einen geraden und sauberen Kantenabschluss. Eine schnelle, sichere und wirtschaftliche Lösung bietet Ausbau-Profi Rigips mit der neuen modularen Systemplatte RigiLine. Diese besteht aus vier einzelnen Elementen mit jeweils einer vollen, kartonummantelten Längskante, die den absolut geraden Abschluss ohne aufwendiges Einspachteln von zusätzlichen Profilen gewährleistet. Die übrigen Kanten sind angefast und ermöglichen einen einfachen und flächenbündigen Anschluss an die Folgebeplankung. Als Basis dient eine Rigips Feuerschutzplatte RF mit voller, kartonummantelter Längskante. Diese Platte wird in einem Nachbearbeitungsschritt so veredelt, dass vier einzelne Elemente entstehen: je zwei Platten in den Formaten 423 x 1.250 mm beziehungsweise 823 x 1.250 mm. Die aufeinander abgestimmten Plattengrößen gewährleisten auch den, nach den Verarbeitungsrichtlinien geforderten, horizontalen Fugenversatz von 400 mm.


Saint-Gobain Rigips GmbH
40549 Düsseldorf
info@rigips.de
www.rigips.de

www.heinze.de/60192