Am Wasser Wohnhaus am Wörthersee

Mit dem Verlauf der Landschaft entwickelt sich die Gebäudestruktur des Seehauses Richtung Wörthersee und läuft dort mit Badehaus und Bootssteg aus. Das wie ein gefalteter Schild geformte Dach aus fibreC Paneelen überzieht die Gebäudeteile und sorgt für ein monolithisches Erscheinungbild. project A01 architects aus Wien/AT setzen bei der Planung bewusst auf langlebige Materialien wie Beton, Jura Kalkstein und Glas. Die Architekten beschäftigten sich besonders mit der speziellen Geometrie der oberen Gebäudehülle, die aus glasfaserverstärkten Betonpaneelen in polar white besteht und

in die Perforationen und Oberlichtöffnungen integriert sind. Geformte fibreC Fassadenelemente sorgen für einen nahtlosen Übergang vom Dach über die Untersicht bis hin zur Fassade. Durch die extreme Dünnwandigkeit von nur 13 mm ergibt sich ein großer Spielraum für die Gestaltung der Fassade, die aus 1 300 m² Betonpanellen besteht. Innerhalb der maximalen Größe von 1,2 x 3,6 m sind die leichten und stabilen Platten frei konfektionierbar. Sie sind mit natürlichen Farbpigmenten vollständig durchgefärbt.

Rieder Faserbeton-Elemente GmbH
83059 Kolbermoor
www.rieder.cc

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-01

Schlanke Lamellen aus Beton

Eine besondere Ausprägung von 3-dimensionalen Fassaden aus Glasfaserbeton präsentiert Rieder Smart Elements mit seinen fibreC fins. Das sind Formteilelemente aus Glasfaserbeton mit einem U-, V- oder...

mehr