Carmen Würth Forum

Gerade hatten wir über den Akademie-Neubau im Westen der Firmenzentrale des Unternehmens Adolf Würth berichtet (Architekten: Allmann Sattler Wappner Architekten, München, DBZ 07|2017), jetzt kann der Blick noch ein Stückchen weiter gen Westen auf die ehemals grüne Wiese im Schatten der Konzerngebäude wandern: zum Carmen Würth Forum. Hier wurde aktuell der 1. Bauabschnitt fertiggestellt, eine Veranstaltungshalle und ein Kammermusiksaal nach Plänen von David Chipperfield Architects, Berlin.

Das auf einer Anhöhe liegende Gebäude zeigt sich vor allem durch das Volumen der großen Veranstaltungshalle, die für bis zu 3 500 Besucher ausgelegt und von einer Stahlfachwerkkonstruktion stützenfrei überspannt ist. Von Weitem unsichtbar sind die durch Einschnitte in der Erhebung vor- und hintergelagerten zwei großen Außenräume. Die werden von Stützwänden flankiert, die aus lagenweise eingebrachtem Ortbeton bestehen und so auf die Sedimentschichten der eingeschnittenen Anhöhe verweisen. Der dem Haupteingang vorgelagerte Platz dient als Forum für Freiluftveranstaltungen.

Über das Foyer ist auch der teils in die Erde eingegrabene Kammermusiksaal zugänglich. Er bietet etwa 600 Besuchern Platz. In einem zweiten Bauabschnitt werden – ebenfalls nach Plänen von Chipperfield Architects und in nächster Nachbarschaft – ein Konferenzzentrum und ein Museum für die Kunstsammlung Würth folgen. Be. K.

www.davidchipperfield.com, www.carmen-wuerth-forum.de