Tempelhof wird Historisches Wahrzeichen www.wahrzeichen.ingenieurbaukunst.de

Am 1. Juni 2011 wurde der Flughafen Berlin-Tempelhof als Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland ausgezeichnet. Er erhält den seit 2007 vergebenen Titel als zehntes Bauwerk in der Bundesrepu­blik. Zu Baukonstruktion und Geschich­te erscheint eine 110 Seiten starke Broschüre als Band 10 der Schriftenreihe zu den Historischen Wahr­zeichen und kann unter www.bingk.de/order-hw zum Preis von 9,80 € bestellt werden.

Thematisch passende Artikel:

Himbächel-Viadukt

Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland

Am 10. September 2010 erhält das Himbächel-Viadukt der Odenwaldbahn in Hessen den Titel „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“. Das 250 m lange Himbächel-Viadukt ist die...

mehr

Tempelhof. Metamorphose I

Ausstellung über den Reiz des Zwischenzustands, 30.11.2012-27.01.2013, Berlin

Seit einer Woche ist in der Carpentier Galerie in Berlin eine Ausstellung über das Gelände Tempelhof zu sehen. Unter dem Namen Tempelhof: Vom Reiz des Zwischenzustandes erforscht Anna Thiele mit...

mehr

Eine weltweite Revolution im Turmbau

Fernsehturm Stuttgart wird "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“

Der 1956 in Betrieb genommene Stuttgarter Fernsehturm war der erste moderne Fernsehturm der Welt. Als der Süddeutsche Rundfunk 1953 begann, einen neuen Fernseh-Sendeturm für Stuttgart und seine...

mehr

Alter Elbtunnel Hamburg

Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst

Der alte Elbtunnel in Hamburg wurde am 7. September 2011 von der Bundesingenieurkammer und der Hamburgischen Ingenieurkammer-Bau offiziell als „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in...

mehr
07/2011

Fassadenspiel am Hochhaus C10, Darmstadt www.staab-architekten.com

In Darmstadt, auf dem Weg vom Bahnhof zum Staatstheater, kommt man an einer Baustelle vorbei. Kaum zu übersehen, weil das einzige Hochhaus in dieser Ecke, schimmert der 14 Geschosse aufragende Bau,...

mehr