Reproduktives Entwerfenwww.reproduktives-entwerfen.de

Die Piazza del Popolo in Rom war sein städtebauliches Vorbild, doch der Mehringplatz in Berlin Kreuzberg funktioniert nicht so gut wie sein italienisches Vorbild. Im Rahmen einer Sommerakademie erarbeiteten 27 StudentInnen Zukunftsvisionen für den Platz, der ursprünglich „Rondell“ genannt wurde.

Im Mittelpunkt der Arbeiten stand die Auseinandersetzung mit dem aktuellen Zustand, der bewusste Umgang mit der Geschichte und der historischen Architektur des Platzes. Dabei näherten sich die StudentInnen dem Ort mit Hilfe der Entwurfsstrategie des „Reproduktiven Entwerfens“, das sich durch den konkreten und unvoreingenommenen Umgang mit historischen Referenzen aus der gesamten Architekturgeschichte definiert.

Entstanden sind sowohl utopische Ideen, wie die Anlage eines am New Yorker Centralpark angelehnten Stadtparks, einer Multiplizierung von Hans Poelzigs nicht realisierten Hochhausentwürfen, als auch kleinere, auf die Verbesserung des Platzes fokussierte Vorschläge, wie die Anlage einer Passage oder eines englischen Landschaftsgartens. Veranstaltet wurde die Sommerakademie in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Städtebau der TU Dortmund, dem Fachgebiet Gebäudelehre der HSRM Wiesbaden und dem Lehrgebiet Baukonstruktion im Bestand der Beuth Hochschule Berlin.

Thematisch passende Artikel:

06/2017

Sommerakademie

Das Seminar am 23.8.2017 spannt einen ­Bogen über die energiesparrechtlichen Vorschriften – von den Grundlagen bis zu beispielhaften Vertiefungen, mit Schwerpunkten auf EnEV und EEWärmeG, von...

mehr
05/2010

Energieoptimiert in Dresden BMWi Sommerakademie 2010 – Archi­tektur mit Energie. Für Studierende

Vom 14.09.2010 bis 23.09.2010 findet wieder einmal die Sommerakademie des BMWi Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie statt, in diesem Jahr in Dresden. „Gute Architektur – hoher...

mehr

Das Haus der Stadt

Architekten der FHP beteiligen sich am Symposium der TU Berlin am 7. Mai 2010

Im Rahmen eines Symposiums an der TU Berlin werden am Freitag, dem 7. Mai 2010, 18 Architektinnen und Architekten ihr gebautes Städtisches Haus vorstellen und sich damit thematisch positionieren....

mehr