Vorträge und Außenprojektionen

Werner Düttmann zum 100. Geburtstag

vom
06.03.2021
bis
11.07.2021

Der Berliner Architekt und Stadtplaner sowie langjährige Akademie-Präsident Werner Düttmann (1921-1983) wurde vor 100 Jahren, am 6. März 1921, geboren. Die Akademie der Künste nimmt das Jubiläum zum Anlass, seine Person und sein Werk zu würdigen. Mit dem Akademie-Gebäude im Hansaviertel schuf Düttmann zu Beginn der 1960er Jahre eine Architektur-Ikone von internationaler Strahlkraft. Im Rahmen einer Werner-Düttmann- Ausstellung des Brücke-Museums wird ab dem 17. April im Foyer am Hanseatenweg eine Präsentation zu seiner besonderen Beziehung zur Akademie der Künste – zum Gebäude wie auch zur Institution – gezeigt. Die Ausstellung beschreibt seinen Entwurf und die Ausführung des Baus. Fotografien, Dokumente, Plakate, Filme und Interviews dokumentieren sein Wirken als Präsident von 1971 bis 1983 und das kulturelle Leben in der Akademie der Künste in dieser Zeit. Bereits ab dem 6. März zeigt die JUNGE AKADEMIE künstlerische Auseinandersetzungen ihrer StipendiatInnen mit Düttmanns Architektur.

Programmdaten

Werner Düttmann zum 100. Geburtstag

6.3. – 2.5., täglich 11 – 19 Uhr, Projektion, Fassade

Farhad Delaram Expo Pandemic, 2020, Aleksandra Odić Vor dem Tanz, 2014, mit Mareike Franz

6.3. – 15.3., täglich 18.30 Uhr – 22 Uhr, Projektion, Ateliers

Jennifer O' Donnell zeigt die für diesen Anlass entwickelte Arbeit Drawing for foxes and cross-country skiers – eine großformatige Zeichnung ihres Künstlerateliers am Hanseatenweg.

17.4. – 11.7. „Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk.“

Präsentation des Brücke-Museums in Kooperation mit dem Landesdenkmalamt Berlin, der TU Berlin und dem Archiv der Akademie der Künste.

www.wernerduettmann.de / Gespräche und Vorträge folgen ab Ende Mai.

Veranstalter: Akademie der Künste