vom
19.11.2019
bis
18.05.2020
Lauscht spannenden Vorträgen, tauscht euch miteinander aus, kurz gesagt: Habt einen tollen Abend beim UrbanSlam!
UrbanSlam5: 19.11.2019 in Düsseldorf
UrbanSlam4: 29.11.2018 in Wuppertal
UrbanSlam3: 18.05.2017 in Köln
UrbanSlam2: 21.04.2016 in Dortmund
UrbanSlam1: 12.05.2015 in Aachen
Weitere Infos zum Urbanslam findest Du
auf der Website der Architektenkammer NRW
Jetzt bewerben:
presse@aknw.de
Der UrbanSlam geht in die fünfte Runde! Wieder sind Nachwuchs-Architektinnen und -Architekten, Absolventen und Studenten eingeladen, ihre Ideen und Konzepte mit kurzen, pointierten Vorträgen auf der Bühne vorzutragen und sich dem wohlmeinenden, aber auch kritischen Votum des Publikums zu stellen.
Thematisch geht es beim fünften Slam um „Das neue Bauen im Westen – alles Bauhaus oder was?“
Gesucht werden Antworten auf solche Fragen wie: Was kann uns das Bauhaus heute noch sagen? Wie entdecken wir Spuren und Einflüsse der neuen Sachlichkeit, der Moderne oder der Nachkriegsmoderne in unserem Alltag? Wie gehe ich als junger Architekt um mit den Wünschen von Bauherren und Immobilienwirtschaft, wenn der „Bauhaus-Stil“ gefragt ist? Kann die Architektur heute noch vom Bauhaus lernen und von dieser ganz besonderen Lebensidee profitieren?
Architektur, Kunst und Stadtplanung, spannend präsentiert in höchstens zehn Minuten – Das gibt es beim UrbanSlam der Architektenkammer NRW.
Wie es läuft? Nachwuchsarchitektinnen und -architekten, -innenarchitekten,
-landschaftsarchitekten und junge Stadtplaner slammen auf der Bühne über das aktuelle Thema. Diskutiert mit uns, hinterfragt, kritisiert und präsentiert Eure Ideen und Projekte dem Publikum- beim Urban Slam ist all das möglich - solange das Zehn-Minuten-Limit nicht gerissen wird. Ob Ihr singt, dichtet oder einen schlichten, aber amüsanten Vortrag haltet, ist Euch überlassen. Am Ende stimmt das Publikum per Applaus über den besten Auftritt ab.
Veranstalter: Architektenkammer NRW