BDA Berlin

OPEN CALL #GEBEN UND NEHMEN

Ausstellung und Diskussionsforum zur hervorragenden Arbeit junger Büros versus deren Ausschluss in öffentlichen Vergabeverfahren
vom
07.06.2022
bis
12.08.2022

Als kritisches Statement zur gängigen Vergabepraxis präsentiert der Bund Deutscher Architektinnen und Architekten seine nächste Ausstellung OPEN CALL #GEBEN UND NEHMEN und ruft junge Kolleginnen und Kollegen zum Mitwirken auf. Der faktische Ausschluss junger Büros vom Marktzugang über Wettbewerbe und Vergabeverfahren nach Vergabeverordnung (VgV) erfordert neue Strategien, unsere Arbeit als Chance für Innovation und Qualität sichtbar zu machen. Die Ausstellung ist als Projekt-Börse konzipiert und offen für alle.

Das „Schwarze Brett“ lädt junge und kleine Büros zur Ausstellung eines realisierten Projektes oder prämierten Wettbewerbsbeitrags ein. Gleichzeitig sollen Möglichkeiten zur Bewerbung um öffentliche Aufträge aber auch kritische Anmerkungen zur Vergabepraxis aufgezeigt und diskutiert werden.

Die Ausstellung möchte den offenen Austausch über exzellente junge Architektur im Spannungsfeld von Berufspolitik und gelebter Praxis fördern. Kuratiert wird sie von Mitgliedern des Kuratoriums der BDA Galerie, der BDA Werkstatt, dem AK Stärkung junger Büros und dem AK Berufspolitik.

Eröffnung der Ausstellung ist am 7. Juni um 18 Uhr in der BDA Galerie Berlin mit einer Podiumsdiskussion zwischen Benjamin Hossbach vom Büro [phase eins] mit Kyung-Ae Kim und Max Nalleweg, Büro Kim Nalleweg. Weitere Foren folgen im Rahmen des Architecture Exhibitions Weekends am 11. und 12. Juni sowie daran anschließend bis Winter 2022.

Mehr Informationen: www.bda-berlin.de

BDA-Galerie
Mommsenstraße 64
10629 Berlin