Auslobung

Deutscher Architekturpreis 2021

vom
27.01.2021
bis
07.04.2021

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und die Bundesarchitektenkammer e. V. (BAK) loben gemeinsam den Deutschen Architekturpreis 2021 aus. Bis zum 7. April 2021 können Bauwerke eingereicht werden, die zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 15. Januar 2021 in Deutschland oder im Namen bzw. überwiegend aus Zuwendungsmitteln der Bundesrepublik Deutschland im Ausland fertiggestellt wurden.

Der Deutsche Architekturpreis ist mit 30.000 Euro dotiert. Für bis zu zehn Auszeichnungen und Anerkennungen stehen weitere 30.000 Euro zur Verfügung. Die Teilnahmeunterlagen müssen bis zum 7. April 2021, 16:00 Uhr, beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) in Berlin eingereicht werden.

Das Wettbewerbsverfahren wird vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung durchgeführt.

Der Jury des Architekturpreises 2021 gehören an:

• N.N., Präsidentin / Präsident der Bundesarchitektenkammer, Berlin

• Christine Hammann, Abteilungsleiterin BW im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Berlin

• Prof. José Gutierrez Marquez, Architekt, Berlin

• Prof. Dr. Annette Hafner, Architektin, München

• Julia Dahlhaus, Architektin, Berlin

• Silvia Schellenberg-Thaut, Architektin, Leipzig

• Stefan Behnisch, Architekt, Stuttgart

Weitere Informationen zur Auslobung: www.deutscher-architekturpreis.de