Diskussionsrunde

Baukulturgespräche Osnabrück

am
18.05.2021
um 18:00

Können wir von Groningen lernen?

Die Baukulturgespräche, die sich inzwischen in und rund um Osnabrück als Veranstaltungsreihe für baukulturell Interessierte etabliert haben, finden in diesem Jahr zum Schwerpunktthema Städtebau statt. Der Verein für Baukultur, Initiator der Diskussionsrunden, konnte Expertinnen und Experten für die Veranstaltungsreihe gewinnen, die aufzeigen, wie zeitgemäßer Städtebau funktionieren kann, welche guten Beispiele es gibt und wo eine Schlüsselposition für die Stadtentwicklung in Osnabrück liegen könnte.

Der Verein für Baukultur Osnabrück hat sich das Ziel gesetzt, die Baukultur in der Stadt und der Region Osnabrück zu fördern und stärken. Durch die Verknüpfung von Baukulturakteuren und -interessierten stellt der Verein eine Plattform für den kontinuierlichen Informations- und Erfahrungsaustausch über eine qualitätsvolle Baukultur dar. Baukultur wird dabei bewusst offen als Gesamtqualität der Aspekte Architektur, Bau- und Wohnungswirtschaft, Denkmalschutz, Design, Freiraumplanung, Infrastrukturplanung, Ingenieurbau, Konstruktion, Kunst, Stadt- und Landschaftsplanung sowie Städtebau definiert. Durch Vorträge, Ausstellungen, Netzwerkveranstaltungen und auf anderen Kommunikationswegen möchte der Verein das baukulturelle Bewusstsein in der Stadt und der Region Osnabrück stärken und Baukultur erlebbar machen.

Foto: Groningen – das verkehrsberuhigte Stadtzentrum ist besonders für Fußgänger und Radfahrer attraktiv

©Foto: Volker Wessel Vastgoed

Museumsquartier Osnabrück, Felix-Nussbaum-Haus
Lotter Straße 2
49078 Osnabrück