Fulminantes Jahresfinale

Die Düsseldorfer ARCHITECT@WORK ließ das Veranstaltungsjahr 2023 erfolgreich ausklingen

Düsseldorf stand für zwei Tage im Rahmen des Messe-Events im Mittelpunkt der nordtheinwestfälischen Architektur- und Designszene – ein Ende einer Saison, die Lust auf die kommende macht.

Die Düsseldorfer Ausgabe der ARCHITECT@WORK Anfang Dezember war der Abschluss eines spannenden Jahres ganz im Zeichen von Architektur und Innovation. Noch einmal haben das Veranstaltungsteam und die Aussteller alles gegeben, um die Besucherinnen der Messe professionell zu beraten, zu betreuen, zu informieren und zu inspirieren. Fazit: Ein großes Gefühl der Zufriedenheit war bei allen Teilnehmerinnen vor oder hinter den Präsentationspulten ffestzustellen.

Architects at Work, auch auf einer Messe!
Foto: ARCHITECT@WORK

Architects at Work, auch auf einer Messe!
Foto: ARCHITECT@WORK

200 und weit darüber schien die magische Zahl dieser Edition gewesen zu sein: Mit insgesamt 224 Ausstellern komplett ausgebucht und darüber hinaus von 4.275 begeisterten Menschen besucht, kamen jeweils auch über 200 Teilnehmer zu den spannenden Talks, die die ARCHITECT@WORK zu einem abwechslungsreichen 360-Grad-Erlebnis machen. Lobend hervorgehoben wird, dass mit der Messe eine außergewöhnliche Schnittstelle geschaffen wird, an der Architektinnen und Gestalter mit innovativen Herstellerinnen zusammenkommen. Die vielen angeregten Unterhaltungen zeugen davon, dass dieses Konzept wohl aufgegangen ist.

Anschauen, anfassen, drüber sprechen. Das Messeevent ist natürlich auch eine klassische Messe!
Foto: ARCHITECT@WORK

Anschauen, anfassen, drüber sprechen. Das Messeevent ist natürlich auch eine klassische Messe!
Foto: ARCHITECT@WORK

Vorträge, Panels, Vorträge ... und immer gut besucht
Foto: ARCHITECT@WORK

Vorträge, Panels, Vorträge ... und immer gut besucht
Foto: ARCHITECT@WORK

Die strengen Auswahlkriterien durch die eigene Jury, die entscheidet, was ausgestellt wird, kommen sehr gut an: Die Architekten, die zum Event kommen, haben eine hohe Erwartungshaltung, dass die Innovation hier im Vordergrund steht. Positiv aufgefallen ist außerdem, dass das Thema Nachhaltigkeit nochmals intensiv aufgegriffen wurde und mit großer Ernsthaftigkeit ins Zentrum der Entwicklungen gestellt wurde – die Richtung stimmt.

Objektinszenierung von sehr schlicht bis ausgefuchst
Foto: ARCHITECT@WORK

Objektinszenierung von sehr schlicht bis ausgefuchst
Foto: ARCHITECT@WORK

Die ARCHITECT@WORK selbst steht schon mitten in den Planungen und Vorbereitungen für 2024, wo sie in München, Wien, Berlin und Frankfurt a. M. Station machen wird. Die Termine sind der 5. und 6. Juni 2024 in München, der 9. und 10. Oktober 2024 in Wien, der 6. und 7. November 2024 in Berlin, der 20. und 21. November 2024 in Lausanne - ein mit Spannung erwarteter neuer Standort im kommenden Jahr - sowie der 4. und 5. Dezember 2024 in Frankfurt a. M.

Alle wichtigen Informationen zur ARCHITECT@WORK 2024 finden Sie unter www.architectatwork.de.

Thematisch passende Artikel:

04/2022

SOS Kinderdorf, Düsseldorf

Seit dem Jahr 2008 hat das SOS-Kinderdorf Düsseldorf seinen festen Platz im Stadtteil Garath. Um dem wachsenden Zuspruch gerecht zu werden, wurde der kleine Stadtteiltreff mit Kindertagespflege und...

mehr
09/2020

Pier One, Düsseldorf

Als Ende der 1990er-Jahre in Düsseldorf der Medienhafen erfunden und bebaut wurde, hatte das Büro Ingenhoven Overdiek und Partner die Geistesgegewart, mit dem Gelände der ehemaligen Plange Mühle...

mehr

Internationales Design zu Gast in Wien

Vienna Design Week vom 1. bis 10. Oktober 2010, Wien

Wien: Eine Stadt voll Design. Die Vienna Design Week ist ein öffentliches Designfestival mit einer Vielzahl an Schauplätzen in ganz Wien. Das von der Neigungsgruppe Design kuratierte Event geht...

mehr
03/2009

Benchmark event Die Construmat in Barcelona entwickelt sich zur Weltmesse

Die spanische Baumesse Construmat mit Sitz in Barcelona kann in 2009 auf eine dreißigjährige Geschichte zurückblicken. Alle zwei Jahre versammeln sich namhaften Hersteller von Bauprodukten in der...

mehr