Light + Building 2020

Verschoben: Light + Building findet im September 2020 statt

Seit am vergangenen Wochenende auch in Italien ganze Städte unter Quarantäne gestellt wurden, war den Verantwortlichen der Light + Building klar, dass das Coronavirus auch für die internationalen BesucherInnen der bevorstehenden Weltleitmesse in Frankfurt a. M. gefährlich werden könnte. Besondere gesundheitliche Prüfungen wurden verlangt und vermehrte Reiserestriktionen kamen erschwerend hinzu. Letztendlich entschieden sich die Veranstalter der Light + Building die Messe auf September 2020 zu verschieben.

Auch wir, die DBZ Redaktion, hatten uns auf die Fachmesse gefreut und mit einer inhaltlich passenden Märzausgabe zum Titelthema "Licht" uns und unsere LeserInnen darauf einstimmen wollen. Nun erscheint die Ausgabe ohne den Architectsguide, den wir traditionell zum Überblick beilegen. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Sowohl den Messeguide, als auch die Architektenrundgänge werden wir Ihnen pünktlich im Vorhinein wieder empfehlen. Was in jedem Fall nicht verschoben wird, ist der Erscheinungstermin unserer Märzausgabe, in der wir Ihnen, gemeinsam mit unserem Heftpartner, Prof. Dr.-Ing. Paul Schmits aus Berlin, in unterschiedlichen Fachbeiträgen das Thema des Monats näherbringen werden.

Zur offiziellen Mitteilung der Light + Building.

Thematisch passende Artikel:

Rechtliche Hinweise zum Umgang mit COVID-19

Um rechtliche Fragen zum sogenannten Coronavirus zu beantworten, hat die Bundesarchitektenkammer ein PDF zusammengestellt, dass Hinweise und Erklärungen zu folgenden Sachverhalten liefern soll...

mehr

Shortlist wird zum Start der Light+Building veröffentlicht

Die Shortlist für den Deutschen Lichtdesign Preis 2020 steht. Bekannt gegeben wird sie aber erst zum Start der Light+Building am 8. März in Frankfurt. Die Anzahl der Büros, die sich an dem...

mehr

Luminale 2020

Was als Ergänzung zur Light+Building geplant war, findet nun ohne das große Messeevent statt. Nach Auskunft der Messegesellschaft Frankfurt soll die Luminale wie geplant vom 12.-15. März...

mehr