ksg feiert Richtfest

Der Rohbau der Ulmer Synagoge steht

Heute, 29. Juni 2012, um 13 Uhr wird der Richtspruch verkündet. 15 Monate nach dem Spatenstich im März 2011 steht der Rohbau der Ulmer Synagoge. Gemeinsam mit Bauherren, der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs und allen Handwerkern begehen kister scheithauer gross architekten , Köln/Leipzig das Richtfest. Damit beginnt die Schlussphase für die umlaufende Fassade aus hellem Kalkstein, dem Innenausbau und dem Jerusalem-Fenster.

Der geschlossene Kubus, der den Ulmer Weinhof im Norden ergänzt, wurde gegenüber seinem alten Standort erbaut. Zum Platz hin öffnet sich die Fassade punktuell. Das Gebäude misst gerade mal 24 Meter in der Breite, 16 in der Tiefe und 17 Meter in der Höhe. Damit ist das Gebäude deutlich niedriger als das nahe gelegene Schwörhaus. Der viergeschossige Bau umfasst ein Mikwe (Ritualbad), einen Gemeindesaal, eine Bibliothek, einen Kindergarten mit Spitalhof und ein Jugendzentrum. Der Gebetsraum bietet 132 Personen Platz, 46 davon befinden sich auf der Frauenempore. Belichtet wird der Innenraum durch ein Übereck und mehrere Geschosse reichendes Fenster – das Jerusalem-Fenster. Der Himmelsrichtung Südost, in die es ausgerichtet ist, verdankt es seinen Namen.

Die Fertigstellung des jüdischen Gemeindezentrums mit Synagoge ist für Dezember 2012 geplant.

Thematisch passende Artikel:

Spatenstich der Synagoge in Ulm

Der Entwurf von KSG kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln, soll im November 2012 fertiggestellt sein

Nach der Zustimmung des Stadtrates zum überarbeiteten Entwurf Anfang März, erfolgt heute auf dem Ulmer Weinhof der Spatenstich für das jüdische Gemeindezentrum mit Synagoge. Gemeinsam mit...

mehr

Ulmer Synagoge fertig

Bundespräsident Joachim Gauck hielt am 2. Dezember 2012 die Eröffnungsrede

In 2009 entschließt sich die Israelitische Religionsgemeinschaft Württembergs(IRGW) eine neue Synagoge für ihre orthodoxe Ulmer Gemeinde zu bauen und initiiert gemeinsam mit der Stadt Ulm einen...

mehr
2011-11

Die Kraft der Farbe Synagoge in Mainz

Blaugrün schimmern Keramikfliesen durch die hohen Bäume der Mainzer Neustadt. Erst nach und nach erfasst man die Silhouette der neuen Synagoge. Mit ihrem vieltürmigen Dach erscheint sie wie eine...

mehr
2013-05

Wie vom Himmel gefallen, Kinder aufs Dach Ein Gespräch mit Prof. Susanne Gross, ksg architekten und stadtplaner, Köln www.ksg-architekten.de

Am 2. Dezember 2012 wurde mitten in Ulm die neue Synagoge eingeweiht. Die nicht alltägliche Bauaufgabe im Ensemble mit dem Stadthaus von Richard Meier, den Neubauten von Stephan Braunfels und Wolfram...

mehr