“E.T.A. Hoffmann” eröffnet erste Wechselausstellung im Stabi Kulturwerk

Mit einer großen E.T.A. Hoffmann Ausstellung eröffnet vor wenigen Tagen die erste Wechselausstellung im neuen Kulturwerk, dem Bibliotheksmuseum der Staatsbibliothek zu Berlin. Die Ausstellungsräume der Berliner Architektin Astrid Bornheim bilden einen idealen Rahmen für Werke und Wirken des romantischen Universalkünstlers, der als Autor, Musiker, Komponist, Musikkritiker, Zeichner, Jurist und Richter tätig war.

Anlässlich des 200. Todesjahrs E.T.A. Hoffmanns zeigt die Ausstellung zahlreiche originale Objekte Hoffmanns wie Handschriften, Illustrationen und Kompositionen und stellt die Frage nach deren Wirkung in Literatur, Kunst, Film und Musik bis heute. Mit ‚Unheimlich Fantastisch – E.T.A. Hoffmann 2022‘ wird nicht nur ein beeindruckender Künstler präsentiert, sondern auch das vielfältige und flexible Nutzungskonzept der Wechselausstellungsfläche der Berliner Architektin, das sie zusammen mit Ralf Kunze und Andreas Oevermann von dko Architekten entwarf, unter Beweis gestellt. Der großzügige, hellweiße, fensterlose Raum bietet eine individuell bespielbare Fläche für unterschiedliche Raumkonstellationen. Präzise eingelassene Wandvitrinen können für wertvolle Exponate genutzt oder so dezent verblendet werden, dass aus Wand, Decke und Boden ein einziges neutrales Passepartout entsteht. Mit mobilen Elementen und Vitrinen lässt sich der Ausstellungsraum in verschiedene Zonen segmentieren. Über breite Portale kann er an mehreren Stellen mit dem komplett schwarzen Museumsraum der Dauerausstellung verbunden werden. Dort zeigt die Staatsbibliothek auf 850 Quadratmetern in ihrem gerade eröffneten Bibliotheksmuseum ihre wertvollsten Schätze wie Handschriften von Humboldt, Partituren von Bach und die Gutenberg-Bibel.

Alle weiteren Informationen zur Ausstellung, sowie den virtuellen Rungang finden Sie unter folgendem Link: www.stabi-kulturwerk.de

Thematisch passende Artikel:

Fertiggestellt: Staatsbibliothek Haus Unter den Linden übergeben

Trotz der halben Milliarde Euro und einer deutlichen Bauzeitüberschreitung sind die meisten mit der Sanierung und der Bibliothek, wie sie sich heute zeigt, zufrieden.

Man solle, so Jörg Brandt, Projektleiter Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Referat IV3 und verantwortlich für die bauliche Abwicklung der Generalsanierung und Modernisierung der...

mehr

Neuland Lichtenberg, Berlin

Ergebnisse des 160. Schinkel-Wettbewerbs werden in Scharouns Nationalbibliothek im Rahmen des Schinkelfestes übergeben und ausgestellt

Der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin (AIV) lädt Interessierte herzlich zu Ausstellungseröffnung und Ausstellung „Neuland Lichten­berg“ nach Berlin ein. Die Ausstellung zeigt Arbeiten...

mehr
2019-12

Staatsbibliothek Haus Unter den Linden ist fertig saniert. Ein Besuch

Man solle, so Jörg Brandt, Projektleiter Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Referat IV3 und verantwortlich für die bauliche Abwicklung der Generalsanierung und Modernisierung der...

mehr

Ein Neubau für das Exilmuseum Berlin

Dorte Mandrup gewinnt Realisierungswettbewerb für das künftige Exilmuseum Berlin

Die Stiftung Exilmuseum Berlin hat es sich als bürgerschaftliche Initiative unter der Schirmherrschaft von Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller und Bundespräsident a. D. Joachim Gauck zur...

mehr
2021-02 Hybrides Bauwerk am Hang

Nationalparkzentrum am Ruhestein/Schwarzwald

Die Baustelle glich lange einem notdürftig stabilisierten Unfall: Da hingen mächtige Fachwerkträger höchst prekär in der Schwebe, ein paar davon schienen schräg den Hang hinabzurutschen....

mehr