Preisverleihung des DDC

Arno Brandlhuber wird Ehrenmitglied beim Deutschen Designer Club

Der Deutsche Designer Club (DDC), der in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert, vergab am 22. November 2019 die Ehrenmitgliedschaft an Arno Brandlhuber und zeichnete die Firma Viessmann mit dem DDC Grand Prix 2019 aus.

Als Ehrenmitglied 2019 wurde der Architekt Arno Brandlhuber aus Berlin für seinen Einsatz zum Thema Wohnraum in Ballungsräumen, Umnutzung von Baubestand sowie für seine konzeptionellen und ästhetischen architektonischen Werke ausgezeichnet. Bauten wie die Antivilla, das Terrassenhaus im Wedding oder das Haus in der Brunnenstraße in Berlin sind Aushängeschilder für seine Architektur. Gewählt wird das Ehrenmitglied vom Beirat und dem Vorstand des DDCs. Brandlhuber´s Arbeiten umfassen zudem Forschungsprojekte, Ausstellungen und Publikationen, sowie politische Interventionen. Im Rahmen seiner Beschäftigung mit Aspekten der Legislative in der Architektur- und Stadtproduktion entstanden, gemeinsam mit dem Künstler und Filmregisseur Christopher Roth, die Filme Legislating Architecture (2016), The Property Drama (2017) und Architecting after Politics (2018). Seit 2017 ist Brandlhuber Professor für Entwurf und Architektur an der ETH Zürich. Gemeinsam mit Olaf Grawert, Nikolaus Hirsch und Christopher Roth kuratiert er den Deutschen Pavillon der 17. Architekturbiennale 2020 in Venedig.

Des Weiteren ehrt der DDC mit dem diesjährigen DDC GRAND PRIX das deutsche Unternehmen Viessmann, das sich kontinuierlich vom reinen Heiztechnikanbieter zum Anbieter integrierter Lösungen im Bereich Klima, Industrie und Kühlung gewandelt hat. Im Rahmen der Digitalisierung und Energiewende zeigt das Unternehmen eine Weiterentwicklung bei vernetzten und agilen Arbeitsweisen.

Seit 18 Jahren ruft der Deutsche Designer Club (DDC) e.V. den Wettbewerb GUTE GESTALTUNG aus mit dem Ziel, gute Gestaltung im deutschsprachigen Raum besser bekannt zu machen. Weitere Informationen unter: www.ddc.de

Thematisch passende Artikel:

Legislating Architecture

Wie man mit Zwängen befreit arbeiten kann. Am 20. März 2015, in Berlin

Neben den zahlreichen Grundvoraussetzungen, die schon vor dem ersten Skizzenstrich Architektur bestimmen können (Statik, Geometrie, Nutzerprogramm, Budget etc.) gibt es auch zahllose Vorschriften,...

mehr
2019-11

Kuratoren für den deutschen Pavillon 2020 gefunden

Anfang Oktober 2019 hatte das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat die Kuratoren des deutschen Pavillons der 17. Architekturbiennale Venedig 2020 bekanntgegeben. Das Team „2038“...

mehr

Kuratorenteam des deutschen Pavillons 2020 steht fest

Das Team "2038" verantwortet den deutschen Beitrag auf der 17. Architekturbiennale 2020 in Venedig. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) folgt mit der Beauftragung der...

mehr

Architekturverfall dokumentiert

Filmpräsentation „Conical Intersect“ vom 14. bis 23. September 2010, Berlin

Architekten beraten auf der Rheinland-Pfalz-AusstellungMit der zweiwöchigen Präsentation des Films „Conical Intersect“ (1975) von Gordon Matta-Clark aus der Sammlung Julia Stoschek startet die BDA...

mehr

Internationaler Architekturwettbewerb

Es geht um Gestaltung mit Keramik in der Architektur. Seit mehr als 25 Jahren zeichnet Casalgrande Padana, ein großer, italienischer Hersteller keramischer Platten, herausragend gestaltete Projekte...

mehr