Oromia

Architekturdiplomanden gewinnen den ersten Preis beim diesjährigen Xella-Studentenwettbewerb

Für ihren Diplomentwurf eines Erweiterungsbaus des Bode-Museums auf der Museumsinsel in Berlin erzielten Martin Pasztori und Johann Simons, Diplomanden der Fakultät Architektur der Bauhaus-Universität Weimar, beim diesjährigen Xella Studentenwettbewerb den ersten Preis. Thema des diesjährigen Wettbewerbs "ein neues Museum für die alten Meister" war die Erweiterung des Bodemuseums auf der Berliner Museumsinsel. Der Bund ist Hauptförderer der für die Museumsinsel verantwortlichen Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Er steuert jährlich über 90 Millionen Euro für deren Bauinvestitionen in die Kulturbauten bei.

Der insgesamt mit 30000 € dotierte Xella-Studentenwettbewerb richtet sich an Studierende der Fachbereiche Architektur und Bauingenieurwesen. Er wird in seiner jetzigen Form seit insgesamt 25 Jahren ausgelobt, sieben Jahre davon unter dem Dach der Duisburger Xella Gruppe. Erstmalig fand der bundesweite Wettbewerb in diesem Jahr einstufig und ohne Regionalentscheid statt. Stattdessen wurden die Universitäten und Hochschulen in diesem Jahr gebeten, in einem hochschulinternen Verfahren zunächst die fünf besten Arbeiten auszuwählen. Die Bewertung der eingereichten Arbeiten erfolgt durch eine unabhängige Jury, die mit einem Professor einer Universität oder Fachhochschule, einem freien Architekten, einem Vertreter von Baubehörden, einem Politiker mit Fachkompetenz sowie mit einem Repräsentanten des Auslobers besetzt ist.

Aus den 204 eingereichten Arbeiten von mehr als 50 deutschen Universitäten und Hochschulen überzeugte der Museumsbau „Oromia“ die Jury. „Der Entwurf zeigt, dass es möglich ist, hier ein funktionsfähiges Museum zu bauen,“ so Prof. Dr. Bernd W. Lindemann, Leiter der Gemäldegalerie Alte Meister und der Skulpturensammlung, bei der Preisverleihung am 1. Juli 2010 in Berlin. „Dabei hatten die Studierenden mehr Phantasie, als ich mir das hätte vorstellen können.“

Die Preisträger:

1. Preis (3 000 €)

Martin Pasztori, Johann Simons Uni, FH

Betreuer: Bauhaus-Universität Weimar/Prof. Michael Loudon

1. Preis(3 000 €)

Christoph Richter, TU Dresden

Prof. Carsten Lorenzen, Dipl.-Ing. Reinhard Mayer

3. Preis(2 000 €)

Sebastian Laub TU München

Prof. Dietrich Fink

3. Preis(2 000 €)

Thomas Back, Florian Hennig, Felix Koch, Eric Zapel

UdK Berlin / Prof. Adolf Krischanitz.

Internet: www.xella.de

Thematisch passende Artikel:

2010-08

Fassadenschwünge Xella-Studentenwettbewerb 2009/2010 entschieden

Ein Vierteljahrhundert ist dieser Studentenpreis mittlerweile alt. Die 1985 erstmals als Hebel-Studentenwettbewerb ins Leben gerufene Konkurrenz ist seit sieben Jahren nun erfolgreich unter dem Dach...

mehr
2009-10

Neues Museum für Alte Meister 7. Xella Studentenwettbewerb sucht Erweiterungsbau für das Bode Museum in Berlin

Erstmalig in seiner 25jährigen Geschichte stellt der Xella Studentenwettbewerb den Bau eines Museums in den Mittelpunkt der Auslobung. Und: Er wird erstmals einstufig als Bundeswettbewerb...

mehr

Ausgefallene Ideen gesucht

7. Xella Studentenwettbewerb sucht ein neues Museum für die Alten Meister

Erstmalig in seiner 25jährigen Geschichte stellt der Xella Studentenwettbewerb den Bau eines Museums in den Mittelpunkt der Auslobung. Aufgabe der aktuellen Auslobung ist der Entwurf eines...

mehr

Volker Staab: Müssen die Museen neu erfunden werden?

Ein Vortrag im Mainzer Gutenberg-Museum am 14. Juli 2016, um 19.30 Uhr

Müssen die Museen neu erfunden werden? – mit dieser Frage beschäftigt sich Professor Volker Staab in seinem Vortrag, zu dem das Gutenberg-Museum am Donnerstag, 14. Juli 2016, um 19.30 Uhr...

mehr

Und noch ein Preis!

Nationale Verleihung des Europa Nostra Awards 2010 an das Neue Museum und das Baerwaldbad

Das Neue Museum, Museumsinsel Berlin, wurde am vergangenen Wochenende (19. November) im Rahmen eines Festaktes im Baerwaldbad (Berlin-Kreuzberg) mit einem Hauptpreis des "European Union Prize for...

mehr