Grammatik

Fotoausstellung mit Bildern von Daniel Herrmann vom 20. Januar bis 4. Februar 2010, Halle

Ab dem 20. Januar 2010 präsentiert die Galerie archcouture in Halle (Saale) die Ausstellung
„Grammatik“ von Daniel Herrmann, die unseren Städten gewidmet ist. Hierbei geht es um das Erkennen von Strukturen, das Erkunden eines Regelwerks und um die Lehre der Form. In Anlehnung an die Phänomenologie führt Dani  l Herrmann jene Zusammenhänge des komplizierten Ganzen – der Stadt – auf ihre einfachen Erscheinungen, das Fertighaus, die Auslage oder das Straßenpflaster, zurück.

Die Bilder Daniel Herrmanns halten ein breites Spektrum von Möglichkeiten einer metaphorischen Deutung bereit. Sie verweisen ambivalent auf gegebene Objekte und Zustände. Ihre Motive verschließen sich jedoch einer ausschließlich auf das Abbild bezogenen Narration. Obgleich die Fotografien vor dem Hintergrund anekdotischer Aneignungen von Orten und Plätzen durch den Künstler entstehen, wird es letztlich den Betrachtern überlassen, die Bildinhalte mit eigenen Assoziationen zu füllen. Ähnlich
komplex verhält es sich, wenn man eine Grammatik, die sprachlichen Inhalten ein strukturales Regelwerk mitgibt, auf Bilder übertragen möchte.

Der in Halle an der Saale beheimatete Fotograf ist an einer solchen Mehrdeutigkeit von Bildern interessiert. Daniel Herrmann fotografiert als Flaneur in verschiedenen Städten und deren Peripherie. Seine Bilder sind das Ergebnis anhaltender und dennoch zufälliger Beobachtungen. Die gezeigten Fotografien sind im Zeitraum 2003 bis 2009 u.a. in Frankfurt/Main, Hamburg, München und Wien entstanden.

Veranstaltung: Ausstellung „Grammatik“ von Daniel Herrmann
Ort: archcouture – Galerie für den zeitgenössischen Raum, Große Ulrichstraße 27, 06108 Halle
Zeit: 20. Januar bis 04. Februar 2010, Do, Sa, So von 15-18 Uhr und Fr von 17-21 Uhr
Weitere Informationen: Vernissage am 20. Januar 2010, 20 Uhr
Internet: www.archcouture.com

Thematisch passende Artikel:

2014-06

Zeitenfänger

Bei der Recherche zum IBM Gelände in Stuttgart-Vaihingen (hier auf S. 38) geriet auch das hier besprochene Buch in den Blick, in welchem der Fotograf und Verleger Andreas Gehrke Bilder von Partien...

mehr
2015-06

Atmosphärisch

Der Hunger nach Bildern ist einer nach dem „Noch nicht Geschauten“. Die Brüder Feiersinger, Künstler und Fotograf der eine, Architekt der andere, beide Reisende in Sachen Architekturarchäologie,...

mehr
2021-06

Abwesend/Anwesend

Der Fotograf ist abwesend. So ein Texttitel in dem hier vorliegenden, großen Querformat, das eine Fotoarbeit zeigt, die trotz aller Abwesenheit des Künstler etwas sehr Präsentes zum Ausdruck...

mehr

Bild des Monats

Architekturfotogalerie f75 eröffnet am 4. Mai 2010, Stuttgart

Am 4. Mai 2010 wird in Stuttgart die Architekturfotogalerie f75 eröffnet. Initiator ist der Fotograf Wilfried Dechau (ehemals db-Chefredakteur), der sich mit Rüdiger Flöge (Leiter der vhs...

mehr
2021-12

Architekturphantome

Seit einem Jahr hat der BER, Flughafen bei Berlin, geplant und in Teilen realisiert von gmp Architekten, Hamburg, geöffnet. Aber was heißt das eigentlich? Kann man ihn jetzt besichtigen, wie man die...

mehr