form follows content

Vortrag über Szenographie oder die Poetik des Raumes am 3. Dezember 2009, Berlin

Neue Räume zu generieren bedeutet das Übermitteln von gustierbaren Botschaften und das emotionale Aufladen themenadäquater Atmosphären. Dies schließt das Erfinden von Raumbildern mit narrativen Qualitäten und deren gestalterische Umsetzung ein. Die Kür besteht im Dramatisieren von Räumen, in der Kunst von der Dressur des Augenblicks.

Der Szenograph, Bühnenbildner und Architekt Prof. Uwe R. Brückner ist Kreativdirektor des Atelier Brückner. Er lehrt an der Hochschule für Kunst und Gestaltung in Basel und ist Gastprofessor an der Tongji University Shanghai. Uwe R. Brückner gehört mit Arbeiten wie der legendären Titanic Ausstellung in Hamburg oder dem Hannover Expo Pavillon Cyclebowl zu den Pionieren der modernen Szenographie und hat Maßstäbe für die junge, sich rasant entwickelnde Gestaltungs-disziplin Szenographie gesetzt. In seinem Vortrag erhalten wir Einblick in sein künstlerisches Werk und sein konzeptionelles Arbeiten.
 
Im Rahmen der Vortragsreihe des Studiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin sind in diesem Semester Persönlichkeiten der Szenographenbranche eingeladen, über ihr Werk und aktuelle Themen zu sprechen. Am 21. Januar 2010 wird der Lichtdesigner Max Keller „Eine Reise ins Licht“ präsentieren.
 

Veranstaltung: Vortrag “form follows content” von Prof. Uwe R. Brückner
Ort:TU Berlin, Studiengang Bühnenbild_Szenischer Raum
Ackerstrasse 71-76, 13355 Berlin, Studio 484, Hof 3, Aufgang H, 4. OG links
Zeit: 3. Dezember 2009, 19.30 Uhr
Internet: www.tu-buehnenbild.de

Thematisch passende Artikel:

Der Raum, das Spiel und die Künste

Vortrag von Werner Ruhnau am 29. Oktober 2009, Berlin

Der Architekt Werner Ruhnau ist ein Grenzgänger zwischen den Künsten. Berühmt für sein Gelsenkirchener Musiktheater (1959), bei dem er u.a. mit Yves Klein, Jean Tinguely und Norbert Kricke...

mehr

Inszenierungen mit Licht

3. Burgauer Architekturtag am 15. Oktober 2009

Die Burgauer Architekturtage sind zu einem Treffpunkt für ambitionierte Baukunst geworden. Schon im Mai und Juli 2009 waren die Veranstaltungen mit je rund 200 Teilnehmer sehr gut besucht. Am 15....

mehr
2018-06

23. Brillux Architektenforum in Neuss/Düsseldorf

Kunst und Architektur können sich spektakulär ergänzen – das zeigte eindrucksvoll das 23. Brillux Architektenforum zum Thema „Kulturbauten als Schrittmacher städtischer Transformation“ am 16....

mehr

GEM – Grand Egyptian Museum

ATELIER BRÜCKNER, Stuttgart, konnten den Wettbewerb zur Ausstellungsgestaltung für sich entscheiden

Das weltweit größte Museum ägyptischer Kunst und Kultur wird von ATELIER BRÜCKNER gestaltet. Die Stuttgarter Szenografen konnten den Wettbewerb zur Ausstellungsgestaltung für sich entscheiden....

mehr

Eine Reise ins Licht

Vortrag von Max Keller im Rahmen der Fachmesse pro.days am 21. Januar 2010, Berlin

Max Keller ist die Koryphäe der klassischen Lichtgestaltung im Theater und Bühnenbereich. Mit „Eine Reise ins Licht“ zeichnet er „die Begegnung mit Helligkeit und Dunkelheit, mit Farben und ihren...

mehr