Schrottimmobilien

Leitfaden stellt Rechtsinstrumente und Fallbeispiele für die kommunale Praxis vor

In den Kommunen werden Stadtentwicklung und Stadtumbau oft durch verwahrloste Immobilien - so genannte "Schrottimmobilien" - erschwert. Wenn die Gemeinde keinen Konsens mit dem Eigentümer erzielen kann, stehen ihr zahlreiche Instrumente des öffentlichen Rechts zur Verfügung - etwa bauplanungs-, bauordnungs-  oder denkmalrechtliche Eingriffsbefugnisse. Der Leitfaden stellt die Anwendungsmöglichkeiten dieser Instrumente im Umgang mit verwahrlosten Immobilien systematisch dar. Dabei werden nicht nur die den Gemeinden vertrauten und gleichwohl selten angewendeten Instrumente des Städtebaurechts behandelt, sondern auch zu wenig beachtete oder "vergessene" Regelungen berücksichtigt. Die Anwendungsmöglichkeiten werden durch Fallbeispiele illustriert, die Anregungen für die Umsetzung in den Kommunen geben.

Darüber hinaus enthält der Leitfaden Hinweise, wie Kommunen die Anwendung von Rechtsinstrumenten bei Schrottimmobilien in die allgemeinen städtebaulichen Ziele und Planungen einbetten können. Denn eine schlüssige Gesamtstrategie kann die Akzeptanz der Regelungen fördern.

Die Veröffentlichung ist als Sondergutachten im Rahmen des Forschungsprojekts "Eigentümerstandortgemeinschaften im Stadtumbau" im Experimentellen Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) des Bundes entstanden und kann kostenlos angefordert werden.

Bibliografie:
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung/Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (Hrsg): Leitfaden zum Einsatz von Rechtsinstrumenten beim Umgang mit verwahrlosten Immobilien
("Schrottimmobilien")
Werkstatt: Praxis Heft 65, Bonn 2009
ISBN 978-3-87994-965-6; Bezug: forschung.wohnen@bbr.bund.de
 
Internet: www.bbr.bund.de

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Zukunft der Städte

Vortragsveranstaltung "Sieben Jahre Stadtumbau Ost: Was wurde erreicht?" am 21. Januar 2009, Berlin

Stadtumbau Ost ist eine gemeinsame Aufgabe von Bund, Ländern, Städten und Gemeinden. Sie hat zentrale Bedeutung für die Zukunft der Städte in Ost wie in West. Im Rahmen der Evaluation des...

mehr
2012-01

Thermografie-Handbuch für Bau-Anwendungen und erneuerbare Energien www.flir.com/green-guidebook

Auf 68 Seiten informiert das Thermografie-Handbuchs fürBau-Anwendungen und erneuerbare Energien darüber, worauf es bei der Inspektion von Gebäuden, Solar- und PV-Modulen sowie Windkraftanlagen...

mehr
2017-03

Leitfaden zur Planung von BIPV www.lithodecor.de

Das handliche Buch „Photovoltaik Fassaden – Leitfaden zur Planung“ informiert produkt­neutral und detailliert, was bei der Planung und Ausführung Bauwerkintegrierter Photovoltaik-Fassaden...

mehr

Urbane Qualitäten durch Freiraumentwicklung?

Stadtumbau-Seminar vom 9. bis 10. November 2009, Berlin

In schrumpfenden Städten und Stadtregionen werden bauliche Nachnutzungen in absehbarer Zeit die brachfallenden Flächen bei weitem nicht füllen. Als Folge bleibt ein großer Teil der Brachflächen...

mehr

Dreimal Energie

Konferrenz der 3E-Initiative Metropolregion Hamburg am 18. März 2010, Hamburg

Am 18. März 2010 findet in Hamburg die Abschlussveranstaltung der 3E-Initiative Metropolregion Hamburg (Energieeinsparung - Energieeffizienz - Erneuerbare Energien) statt. Schwerpunkt bilden die...

mehr