Neue Sachlichkeit, Bauhaus und die Zollverein-Architektur

Architektur-Sonderführung im Bauhaus-Jahr am Samstag, 12. Januar 2019

Die Zollverein-Architekten Fritz Schupp und Martin Kremmer setzten 1932 mit dem Bau der Zentralschachtanlage Zollverein XII neue architektonische Maßstäbe, die wegweisend für die Industriearchitektur nachfolgender Generationen wurden. Die neusachliche, vom Bauhaus-Gedanken beeinflusste Architektur war eine Grundlage für die Entscheidung der UNESCO, die Zeche und Kokerei Zollverein 2001 als „Industriekomplex Zeche Zollverein“ in die Welterbeliste aufzunehmen. Darüber hinaus brachten die im Stil der Neuen Sachlichkeit errichteten Stahlfachwerkgebäude Zollverein den Ruf als „schönste Zeche der Welt“ ein.

Im Jahr 2019, 100 Jahre nachdem Walter Gropius in Weimar die Kunstschule Bauhaus gegründet hat, ist die Zusammenführung von Kunst und Handwerk Thema auf Zollverein. Am Samstag, 12. Januar, erhalten Besucher ab 14 Uhr in Begleitung eines Gästeführers Einblicke in die Neue Sachlichkeit und die Zollverein-Architektur. Die Führung wird bis einschließlich Dezember 2019 am zweiten Samstag des Monats angeboten.

Die Sonderführung anlässlich des Bauhaus-Jahres 2019 setzt die Zollverein-Architektur in den Kontext der Architektur der Moderne und thematisiert gleichzeitig den Einfluss des Bauhauses auf das Werk von Fritz Schupp und Martin Kremmer. Dabei lernen die Teilnehmer die Gebäudekomplexe der Schachtanlage XII umfassend kennen. Nach dem Prinzip, dass sich die Form an der Funktion orientieren soll, bilden die symmetrisch angeordneten Gebäude die technischen Arbeits- und Produktionsabläufe der Kohleförderung ab. Dieses auf dem Effizienzgedanken „form follows function“ fußende Prinzip verbindet Zollverein mit den zukunftsweisenden Visionen der Bauhaus-Zeit in den 1920er-Jahren, die schließlich auch im Ruhrgebiet, dem industriellen Westen, zum Nährboden für die Moderne wurden.

Anlässlich des Bauhaus-Jubiläums „Bauhaus 100“, das 2019 deutschlandweit gefeiert wird, ist das UNESCO-Welterbe Zollverein ein Ankerpunkt von 100 Orten der „Route der Moderne“.


Führung: „Neue Sachlichkeit, Bauhaus und die Zollverein-Architektur“
Termin:
Sa, 12.01.2019, 14 Uhr
Weitere Termine:
Jeder zweite Samstag des Monats
09.02., 09.03., 13.04., 11.05., 08.06., 13.07., 10.08., 14.09., 12.10., 09.11. und 14.12., jeweils um 14 Uhr
Dauer:
2 h
Teilnahme:
9,50 €, ermäßigt 6 €; Kinder und Jugendliche (5-17 Jahre) 6 €; Familienticket 14 € / 22 €
Treffpunkt:
RUHR.VISITORCENTER Essen, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen

Information und Anmeldung (unbedingt erforderlich):
Tel.: +49 201 246810
Tickets


Thematisch passende Artikel:

Konferenz 2019 I 100 Jahre Bauhaus: Was interessiert uns heute an der Moderne?

RMB-Konferenz zum Thema ‚Reuse of Modernist Buildings’ am 1. März 2019 in Berlin

Die Veranstaltung findet am 01.03.2019 in der Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin statt. Leitende Themenschwerpunkte sind die gesellschaftlichen, politischen, ökonomischen,...

mehr

Am 24. und 25. Juni 2017 findet bundesweit der Tag der Architektur 2017 statt

Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsplaner, Stadtplaner und Bauherren stellen ihre Konzepte am gebauten Beispiel vor und laden zum Gespräch ein

Architektur schafft Lebensqualität – so lautet das Motto für den Tag der Architektur, der am 24. und 25. Juni 2017 bundesweit stattfindet. Architekten und Bauherren präsentieren der breiten...

mehr
03/2016

Mitmachen! Bauhaus Jubiläum 2019 www.bauhaus100.de

2019 wird das Bauhaus 100 Jahre alt. Anlässlich der für dieses Ereignis zahlreich geplanten Aktionen startet nun die Internetplattform „bauhaus100.de“. Der das Jubiläum organisierende „Bauhaus...

mehr

Modell Bauhaus

Ausstellung zum 90. Jahrestag der Bauhaus-Gründung vom 22. Juli bis 4. Oktober 2009, Berlin

Das Bauhaus, 1919 in Weimar gegründet, seit 1925 in Dessau ansässig und 1933 in Berlin geschlossen, ist bis heute der wirkungsvollste und erfolgreichste Exportartikel deutscher Kultur des 20....

mehr

100 jahre bauhaus – Ein kritischer Diskurs

Die Podiumsdiskussion „100 Jahre Bauhaus – Ein kritischer Diskurs“ am 27. September 2018 in der Akademie der Künste, Berlin am Pariser Platz, 10 bis 18 Uhr, wirft einen kritischen Blick auf das...

mehr