Zeitgenössische Signatur

Büro Dannheimer & Joos aus München gewinnt Architekturwettbewerb um den Neubau für die Kulturstiftung des Bundes

Als die Kulturstiftung des Bundes mit Sitz in Halle an der Saale im Frühjahr 2002 ihre Arbeit aufnahm, konnte sie einige wenige Räume im historischen Gebäudeensemble der Franckeschen Stiftungen beziehen, darunter den ehemaligen Bibelsaal im Haupthaus und das frühere Kinderkrankenhaus. Dass dieses ungewöhnlich reizvolle Ambiente ein Provisorium bleiben würde, war absehbar, zumal die Planungen einen Aufwuchs an Fördermitteln und auch an Personal vorsahen. Zwischenzeitlich musste sogar noch ein dritter Standort hinzu gemietet werden.

Das Ende des Provisoriums kommt nun mit einem eigenen Gebäude für die Kulturstiftung des Bundes auf dem Gelände der Franckeschen Stiftungen, das alle Abteilungen der Kulturstiftung unter einem Dach vereint. In einer Baulücke gegenüber dem Haupthaus wird ein Neubau errichtet, der sich in die historische Häuserzeile am Franckeplatz einfügen soll. Gleichwohl wird der Neubau eine architektonisch zeitgenössische Signatur erhalten, die dem Profil einer international operierenden Einrichtung des Bundes zur Förderung von innovativen Kulturprojekten entspricht. Für das Bauvorhaben in Höhe von 3 Mio. Euro werden 2,6 Mio. Euro aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen eines internationalen Architekten Wettbewerbs wurden 24 Entwürfe mit Modellen und Plänen vorgelegt, aus denen das Preisgericht unter Vorsitz von Prof. Peter Kulka am 24. September 2009 folgende Preisträger ermittelt hat:

Sieger des Wettbewerbs ist das Büro Dannheimer & Joos Architekten BDA München www.dannheimerjoos.de  (15.000 Euro).

Den 2. Preis erhielt das Büro Oberst & Kohlmayer GmbH Stuttgart www.kohlmayer-oberst-architekten.de  (7.000 Euro).

Mit dem 3. Preis wurde das Büro kister scheithauer gross Leipzig www.ksg-architekten.de  ausgezeichnet (3.500 Euro).

Anerkennungen in Höhe von 2.250 Euro erhielten das Büro Stephan Braunfels Architekten BDA Berlin www.braunfels-architekten.de  und das Büro ff-Architekten / Fleckenstein Feldhusen Berlin www.ff-architekten.de.

Internet:www.kulturstiftung-bund.de

Thematisch passende Artikel:

2012-12

Neubau Kulturstiftung, Halle a. d. S. www.dannheimerjoos.de, www.kulturstiftung-des-bundes.de

„Der Entwurf“, so ist in der Jurybegründung zu lesen, „verfolgt die Strategie des bewussten Kontrastes des Neuen gegenüber der Umgebung: in der Massenverteilung, der Konstruktionsweise, der...

mehr

Gebaute Utopien

Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen vom 9. Mai bis 3. Oktober 2010, Halle

Die Franckeschen Stiftungen zu Halle geben mit ihrer Jahresausstellung „Gebaute Utopien: Franckes Schulstadt in der Geschichte europäischer Stadtentwürfe“ einen besonderen Impuls, indem sie das...

mehr

Bildung, Forschung und Kultur profitieren

Zusätzliche Mittel für Bundesbauten und erleichterte Vergabeverfahren

Die Bundesregierung stellt mit dem zweiten Konjunkturpaket insgesamt zusätzliche 750 Millionen Euro für Investitionen in Liegenschaften des Bundes bereit. Ein Drittel dieser Gelder erhalten...

mehr

Raum für Musik

Ausstellung ohrenstrand mobil 08 vom 23. Februar bis 5. März 2009, Berlin

Neue Räume für Neue Musik! - Unter diesem Motto rief der von der Zeitgenössischen Oper Berlin und ohrenstrand.net ausgerichtete Wettbewerb „ohrenstrand mobil 08“ Architekten, Bauingenieure und...

mehr

„Revolution in Rotgelbblau – Gerrit Rietveld und die zeitgenössische Kunst“

Ausstellung im Marta Herford bis zum 04.02.2018

Anlässlich des 100. Gründungsjahrs der Künstlerbewegung De Stijl zeigt das Marta Herford bis zum 04.02.2018 die einzige Jubiläumsausstellung in Deutschland. Mit „Revolution in Rotgelbblau –...

mehr