Welterbestätten und Stadtentwicklung

Veranstaltung des Deutschen Instituts für Urbanistik in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag am 23. November 2009, Köln

Die Städte in Deutschland stehen beim Erhalt und der Präsentation von Welterbestätten vor großen Herausforderungen: Bei der präventiven Denkmalpflege sind der rechtliche Stellenwert des Kulturgüterschutzes, der Umgebungsschutz - also die Ausweisung von Schutzzonen im Umfeld der Welterbestätten, die Bedeutung von Managementplänen, die gesellschaftliche Akzeptanz und die Öffentlichkeitsarbeit und aktuelle und wichtige Themen. Vor allem aber der Schutz von Welterbestätten im Zuge von Stadtentwicklungsmaßnahmen und die Berücksichtigung touristischer Belange haben die Städte in jüngster Zeit beschäftigt und Konflikte aufgeworfen.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag führt das Difu am 23. November in Köln ein Seminar für Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Stadtentwicklung, Denkmalpflege, Wirtschaftsförderung, Aufsichts- und sonstige Fachbehörden, Ratsmitglieder, Planungsbüros und Beratungsbüros durch. Im Seminar wird der aktuelle Sachstand dargelegt und anhand von Beispielen aus der kommunalen Praxis der derzeitige und zukünftige Umgang mit Weltkulturerbestätten diskutiert werden. Dabei auftretende Spannungsfelder, Hemmnisse und Defizite sollen erörtert und mögliche Lösungsstrategien vorgestellt werden.

Veranstaltung: Welterbestätten und Stadtentwicklung
Ort: Deutscher Städtetag, Lindenalle 13 – 17, 50968 Köln 
Zeit: 23. November 2009 Kontakt: Sylvia Bertz, Deutsches Institut für Urbanistik GmbH, Postfach 120321, 10593 Berlin
Tel.: 030/39001-258
Email:  fortbildung@difu.de
Internet: www.difu.de

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Städteförderung auf hohem Niveau

Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik in Essen

Rund 1000 Experten aus ganz Deutschland diskutierten auf der Zeche Zollverein in Essen über aktuelle Themen der Stadtentwicklung. Ausrichter des Nationalen Stadtentwicklungskongresses war das...

mehr

Zukunft braucht Herkunft

Städtebauliches Kolloquium WS 2009/10 an der TU Dortmund

Der Städtebauliche Denkmalschutz und die Städtebauliche Denkmalpflege gewinnen auf Bundes- und Landesebene in der Diskussion um die Perspektiven der Städte, auch im Hinblick auf die...

mehr

Stadtumbau und Baukultur

3. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik am 25. Juni 2009, Gelsenkirchen

In der Zeche Zollverein in Essen sollen anlässlich des 3. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik Akteure und Interessierte aus Politik, Verwaltung, planenden Berufen, Wirtschaft,...

mehr

Diese Städte machen es vor

Preisträger des Wettbewerbs „Preis Soziale Stadt 2008“ ausgezeichnet

Der Wettbewerb "Preis Soziale Stadt 2008" zeichnet Menschen aus, die sich mit hervorragenden Projekten für den sozialen Zusammenhalt in ihrer Stadt einsetzen. Zehn Preise und elf Anerkennungen wurden...

mehr

Im Blickpunkt

Internetauftritt zum Investitionsprogramm nationale UNESCO-Welterbestätten

Die Sanierung der historischen Altstadt in Goslar, ein Konzept zur touristisch verträglichen Erschließung der Siedlungen der Berliner Moderne oder der Bau eines zentralen Besucher- und...

mehr