Ausgefallene Ideen gesucht

7. Xella Studentenwettbewerb sucht ein neues Museum für die Alten Meister

Erstmalig in seiner 25jährigen Geschichte stellt der Xella Studentenwettbewerb den Bau eines Museums in den Mittelpunkt der Auslobung. Aufgabe der aktuellen Auslobung ist der Entwurf eines Erweiterungsbaus für das Bode Museum in Berlin. Bis zum 15. März 2010 haben die Teilnehmer Zeit, ihre Ideen mit konkreten Plänen und Modellen darzustellen und einzureichen.

Das Thema Museumsbau zählt zu den spannendsten und vielseitigsten Aufgaben in der Architektur. Dabei tritt die Bedeutung des Gebäudes als eingeständiges Kunstwerk immer mehr in den Vordergrund. Gleichzeitig dienen Museen nicht mehr nur als Aufbewahrungs­stätte für Kunst, sondern werden verstärkt als Event-Location genutzt und spielen nicht zuletzt eine wichtige Rolle für den Tourismus. Die mit den veränderten Erwartungen von Besuchern verbundenen unterschiedlichen Anforderungen an ein Museum bedeuten bei der Realisierung von Neubauten eine immer größere planerische und architektonische Herausforderung, die im Rahmen des Wettbewerbs zu berücksichtigen ist. Seine besondere Aktualität bezieht der Wettbewerb aus tatsächlich bestehenden Plänen für einen Erweiterungsbau des Bode-Museums. Darin sollen langfristig die Sammlung Alte Meister aus der Gemäldegalerie am Kulturforum und die Skulpturensammlung des Bode-Museums zusammengeführt werden.

Gemeinsam mit den Staatlichen Museen Berlin konnte die Wettbewerbsaufgabe so konkret und realistisch wie möglich formuliert werden. Demnach soll das geplante Gebäude vielfältige Nutzungsmöglichkeiten bieten, die sich grob in drei Funktions­bereiche unterteilen lassen: neue Ausstellungsräume, Nebenräume für Depots, Restaurierungs­werkstätten und Verwaltung sowie neue Räume als ‚Place to be’. Als Wettbewerbsgrundstück wurde mit einem Gelände, das vom Bode-Museum nur durch den Spreekanal „Am Kupfergraben“ getrennt ist, ein prominenter Ort ausgesucht, der sich durch eine hohe Dichte von Bauten für Kultur und Wissenschaft in der Umgebung auszeichnet. So befinden sich in unmittelbarer Nähe außer den Gebäuden der Museumsinsel auch das Deutsche Historische Museum sowie die Humboldt Universität und deren Universitätsbibliothek.

In diesem Umfeld stellt die Wettbewerbsaufgabe „Ein neues Museum für die Alten Meister“ eine besondere konzeptionelle und entwurfliche Herausforderung dar, bietet jedoch gleichzeitig die Chance, neue Wege zu beschreiten und der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. Denn auch wenn der Neubau funktionell an das Bode-Museum gekoppelt ist, so ist er durch seine Positionierung außerhalb der Museumsinsel nicht an gestalterische Vorgaben gebunden. Vielmehr kann und soll die zu planende Erweiterung eine eigenständige Architektursprache ausbilden und so eine weitere Attraktion im historischen Stadtzentrum von Berlin ausbilden. „Wir erwarten“, so Paul Dimitz, Projektleiter des Xella Studentenwettbewerbes, „ausgefallene und spannende Entwürfe für einen neuen architektonischen Akzent im Spannungsfeld zwischen der Museumsinsel und den modernen Neubauten im Umfeld.“

Der Xella Studentenwettbewerb ist einer der renommiertesten Wettbewerbe für Studenten der Fachbereiche Architektur und Bauingenieurwesen. In seiner jetzigen Form wird er bereits seit insgesamt 25 Jahren ausgelobt, sieben Jahre davon unter dem Dach der Duisburger Xella Gruppe. Auslober des Wettbewerbes ist die Xella Deutschland GmbH, mit Produktmarken wie Ytong Porenbeton und Silka Kalksandstein einer der international führenden Baustoffhersteller. Das hohe internationale Ansehen, die ausführliche Dokumentation des Wettbewerbes und die Beurkundung der Teilnahme erleichtern den erfolgreichen Studenten den Karrierestart und öffnen die Türen zu den international führenden Architekturbüros.

Weitere Informationen: Die Teilnahmebedingungen, Informationen zum Grundstück, Aufgabe und geforderte Leistungen sind in den ausführlichen Auslobungsunterlagen zusammengefasst, die ab sofort zum Download bereit stehen. Bis zum 15. März 2010 haben die Teilnehmer Zeit, ihre Ideen mit konkreten Plänen und Modellen darzustellen und einzureichen.
Internet: www.xella.de

Thematisch passende Artikel:

Neues Museum für Alte Meister 7. Xella Studentenwettbewerb sucht Erweiterungsbau für das Bode Museum in Berlin

Erstmalig in seiner 25jährigen Geschichte stellt der Xella Studentenwettbewerb den Bau eines Museums in den Mittelpunkt der Auslobung. Und: Er wird erstmals einstufig als Bundeswettbewerb...

mehr

Oromia

Architekturdiplomanden gewinnen den ersten Preis beim diesjährigen Xella-Studentenwettbewerb

Für ihren Diplomentwurf eines Erweiterungsbaus des Bode-Museums auf der Museumsinsel in Berlin erzielten Martin Pasztori und Johann Simons, Diplomanden der Fakultät Architektur der...

mehr

Fassadenschwünge Xella-Studentenwettbewerb 2009/2010 entschieden

Ein Vierteljahrhundert ist dieser Studentenpreis mittlerweile alt. Die 1985 erstmals als Hebel-Studentenwettbewerb ins Leben gerufene Konkurrenz ist seit sieben Jahren nun erfolgreich unter dem Dach...

mehr

Xella Studentenwettbewerb für Hannover gestartet www.studentenwettbewerb.xella.com

Zum nunmehr 27. Mal lobte Xella in diesem Jahr einen Wettbewerb für die Studierenden des Faches Architektur aus. Seit 2010/11 erscheint er in einem neuen Format: Beginnend mit dem Wettbewerb 2012/13...

mehr

Xella Studentenwettbewerb geht weiter www.studentenwettbewerb.xella.com

Nach einjähriger Pause erscheint der Xella Studentenwettbewerb zum Wintersemester 2011/12 in einem neuen Format und will mit seinem Thema unter dem Leitgedanken „Im Herzen der Stadt“ an den großen...

mehr