Backstein und Klinker

Wettbewerb für Neubau und Sanierung des Wasser- und Schifffahrtsamtes in Kiel-Holtenau entschieden

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung – vertreten durch das Gebäudemanagement Schleswig Holstein – plant den Neubau und die Sanierung des Wasser- und Schifffahrtsamtes Kiel-Holtenau. Der denkmalgeschützte Altbau aus dem Jahre 1896 soll saniert werden. Zusätzlich wird ein Neubau errichtet, um bisher verstreut untergebrachte Funktionen der Verwaltung zusammenzufassen.Die pbr Planungsbüro Rohling AG hat mit ihrem Entwurf in einem beschränkten interdisziplinären Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren den mit 30 000 € dotierten 1. Preis gewonnen. Die Jury vergab weitere Auszeichnungen an JSK Architekten/ Hamburg, me di um Architekten, Roloff · Ruffing + Partner/ Hamburg, JK Jastrzembski - Kotulla Architekten/ Hamburg, Prof. Bernhard Winking Architekten/   Hamburg, Sunder-Plassmann Architekten/ Kappeln und martinoff architekten/ Hamburg.

Der Entwurf der pbr AG setzt städtebauliche Akzente und ordnet den Neubau zugleich in das gewachsene Umfeld ein. Die Gleichheit des Materials von Alt- und Neubau wirkt im Zusammenhang mit dem städtebaulichen Maßstab des Ortes einbindend in das Ensemble der Bestandsgebäude. Die vorgefundene Struktur mit der Ausrichtung auf die Schleusenanlagen und der Baufluchtausbildung entlang der Haupterschließungsstraße wird aufgenommen und in der Baukörperstellung, Baukörpermasse und Geschossigkeit berücksichtigt. Das Sonderklinkerformat mit individuellen Ecksteinen und die komplexe Geometrie der Silhouette des Neubaus stehen dabei im Kontrast zu dem ebenfalls mit Formsteinen und Verzierungen im Detail ausgeprägten Altbau. Der Haupteingang wird in der Fuge zwischen Alt- und Neubau platziert und unter besonderer Berücksichtigung des Kontrastes zwischen Alt und Neu gestaltet. Die Gebäudeform des Neubaus spielt mit der Assoziation eines Schiffes.

 

 

Internet: www.pbr.de

Thematisch passende Artikel:

Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur www.backstein.com/architekturpreis

Die „Initiative Bauen mit Backstein“ lobt den Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur aus. Jetzt haben Architekten die Gelegenheit, ihre Objekte bei dem mit insgesamt 10?000 € dotierten...

mehr

Bauen mit Backstein

Das Herz der Initiative Bauen mit Backstein sind die 14 führenden Backsteinhersteller in Deutschland. Sie bürgen mit ihren Produkten für 1A-Qualität, die Bauherren und Architekten von einem...

mehr

Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg www.sauerbruchhutton.de, www.hamburg.de/bsu

Auf fast 200?m Länge schlängelt sich der Neubau für die Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) durch den neuen Stadtteil Wilhelmsburg. Der Entwurf der Berliner Architekten...

mehr

Gesucht: Die besten Bauwerke aus Backstein

Die Initiative Bauen mit Backstein lobt den „Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur“ aus.

Mit dem Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur zeichnet die Initiative Bauen mit Backstein Architekten aus, die das Potenzial des traditionellen Baustoffs nutzen, um zeitgemäße wie...

mehr

Klinker mit dem Licht der Farbe

Mit dem aestas hat Hebrok einen einzigartigen Original Wasserstrich Backstein Klinker entwickelt. Die Produktentwicklung von Ziegler Jörn Hebrok wirkt wie illuminiert. Mit seiner Leuchtkraft ist er...

mehr