Modellitis, oder die Sehnsucht nach einer Form

Das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt a. Main zeigt etwa 300 Architekturmodelle. Katalog

Die Ausstellung „Das Architekturmodell – Werkzeug, Fetisch, kleine Utopie“ im DAM ist weltweit erstmalig. Es gab bislang keine Ausstellung, die sich mit der Verwendung von Architekturmodellen im 20./21. Jahrhundert so umfassend beschäftigt hat. Eine systematische Erforschung der Möglichkeiten mit Modellen zu experimentieren, zu überzeugen oder auch zu kleinen Kunstwerken zu gelangen, wird hier erstmalig vorgenommen. Im Spannungsfeld der Funktion als Werkzeug, Fetisch oder kleine Utopie werden Modelle als Darstellungs- und Entwurfsmedium gewürdigt.

Die ca. 300 Exponate der Ausstellung stammen aus der Sammlung des DAM sowie von zahlreichen Leihgebern, darunter das Museum of Modern Art New York, das FRAC Centre Orléans, das Deutsche Museum München sowie wichtige aktuell tätige Architekten wie Axel Schultes, Berlin, oder Christian Kerez, Zürich.

Zu den Höhepunkten zählen Modelle von Ludwig Mies van der Rohe, Frei Otto, Rem Koolhaas, Peter Eisenman und Peter Zumthor.

Die Ergebnisse der Forschungsarbeit und der Modellrecherchen sind in der Ausstellung und dem reich bebilderten Katalog zu finden, der im Verlag Scheidegger & Spiess erscheint. Für den Katalog wurden nahezu alle 102 Exponate aus der DAM-Sammlung aber auch etliche Leihgaben eigens neu fotografiert. Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen will, der sei auf die Bildergalerie hier bei uns verwiesen, die einmal wieder mehr zeigt, als nur Bilder! Frankfurt ist in diesem Sommer also auf jeden Fall eine Reise wert! Be. K.

DAS ARCHITEKTURMODELL – Werkzeug, Fetisch, kleine Utopie
25. Mai – 16. September 2012, 1.–3. OG
Eröffnung: Do, 24. Mai 2012, 19 Uhr

Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43, Frankfurt a. Main

Thematisch passende Artikel:

2012-06

Werkzeug, Fetisch, kleine Utopie Eine große Ausstellung im DAM zum Wesen des Architekturmodells www.dam-online.de

Ein Museum öffnet sein Archiv. Und zeigt uns daraus 102 Architekturmodelle. Nicht aus allen Regionen dieser Welt, und auch nicht aus allen Zeiten, die Ausstellung beginnt seine Chronologie ab etwa...

mehr

Bauen und Schreiben

Wolfram Berger liest am 22. April 2009 aus den Werken Bogdan Bogdanovi?s, Wien

Der Schauspieler und Regisseur Wolfram Berger liest aus den umfangreichen literarischen Werken Bogdan Bogdanovi?s. Bogdan Bogdanovi?, 1922 in Belgrad geboren, war nicht nur der führende...

mehr
2009-03

Der verdammte Baumeister Bogdan Bogdanovic: Ausstellung und Wiederentdeckung

Das Az W widmet ihm eine Ausstellung, und Reinhard Seiß einen ganzen Film. Mit dem Film (Anton Pustet Verlag, Salzburg: „Architektur der Erinnerung“, 29,90 €) könnte man beginnen, dem...

mehr

Kunst zwischen Spurensuche und Utopie

Ausstellung „Berlin 89/09“ vom 18. September 2009 bis 31. Januar 2010, Berlin

Mit der Ausstellung „Berlin 89/09 – Kunst zwischen Spurensuche und Utopie“ zieht die Berlinische Galerie 20 Jahre nach dem Fall der Mauer eine vorläufige Bilanz des Wandels, der durch dieses...

mehr
2010-06

Alessi Die Geschichte einer Designschmiede in Italien

Alesandro Mendini arbeitet seit Ende der 1970er Jahre eng mit dem Unternehmer Alberto Alessi zusammen. Alessi beschreibt die jahrzehntelange Zusammenarbeit wie „eine Beziehung, die an die von Peter...

mehr