"Baukultur made in Germany"

20 Projekte für São Paulo 2011 ausgewählt

Unter dem Motto „Baukultur made in Germany“ erstellt die Bundesarchitektenkammer (BAK) im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und in Zusammenarbeit mit der Bundesingenieurkammer (BIngK) den deutschen Beitrag zur Architekturbiennale São Paulo 2011. In Brasilien sollen herausragende und aktuelle nationale und internationale Projekte präsentiert werden.

Über 120 Büros waren der Einladung der BAK zum offenen bundesweiten Auswahlverfahren gefolgt. Eine Auswahlkommission unter der Leitung von BAK-Präsident Sigurd Trommer hat gestern, am 17. Mai 2011, die Projekte für São Paulo gekürt: „Es ist uns gelungen, aus den eingereichten Arbeiten einen eindrucksvollen Querschnitt deutscher Architektur- und Ingenieurbaukunst zusammenzustellen, der sich international sehen lassen kann“, fasst Trommer die Auswahl zusammen. „Uns ging es neben der hohen baukulturellen, städtebaulichen und ingenieurtechnischen Qualität um die internationale Relevanz der Projekte und um gute Beispiele nachhaltigen Bauens.“ Hier stimmen wir Herrn Trommer im Weitesten zu, denn der überwiegende Teil der hier für vorbildliches Bauen made in Germany ausgewählten Projekte wurde auch von der DBZ-Redaktion als solche für eine Publikation ausgewählt. Wir vermuten daher, dass sich die Jury in der Auswahl ein wenig hat leiten lassen von dem, was wir vor Monaten und Jahren schon auswählten!

Den 20 ausgewählten Büros und ihren Projekten – bei denen bei einigen das Made in Germany schon mal etwas weit hergeholt erscheint (beispielsweise das Rolex Learning) möchten wir viel Erfolg im fernen Südamerika wünschen. Be. K.

20 Projekte für Sao Paulo


Architekturbüro Paul Böhm, Köln: Neubau Seminargebäude Universität, Köln

arge bogevischs buero hofmann ritzer architekten & stadtplaner partnerschaft, München mit Prof. Werner Wirsing, München: Studentenwohnanlage im Olympischen Dorf, München

ASTOC Architects and Planners, Köln: Pumpwerk, Köln

Auer+Weber+Assoziierte, Stuttgart und München (mit Xian Dai Architectural Design Group, Shanghai): Botanischer Garten Chenshan, Shanghai

B+G Ingenieure Bollinger + Grohmann GmbH, Frankfurt, mit SANAA, Tokyo, und Walther Mory Maier Bauingenieure, Basel: Rolex Learning Center, Lausanne, Schweiz

Barkow Leibinger Architekten, Berlin, mit Werner Sobek, Stuttgart: Betriebsrestaurant mit Auditorium, Ditzingen 
Brandlhuber+ ERA, Emde, Schneider, Berlin: Hauptquartier Gallery and Studios Brunnenstraße 9, Berlin

Deubzer König + Rimmel  Architekten, München: Oscar von Miller Turm, München

Gabriele Glöckler Architektin, Stuttgart, mit ZSP Architekten, Stuttgart: Deutsche Nationalbibliothek-Erweiterung, Leipzig

GKK+Architekten GmbH / Prof. Swantje Kühn, Oliver Kühn, Berlin: Hauptverwaltung Süddeutscher Verlag, München

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Berlin, mit Louis Karol architects, Kapstadt, und Schlaich Bergemann und Partner – sbp gmbh, Stuttgart: Cape Town Stadion, Kapstadt, Südafrika

ingenhoven architects: Europäische Investitionsbank Luxemburg, Luxemburg

kadawittfeldarchitektur, Aachen: AachenMünchener Direktionsgebäude, Aachen

Leonhardt, Andrä und Partner, Beratende Ingenieure VBI GmbH, Stuttgart, mit VIC Verkehrs- und Ingenieurbau Consult GmbH, Potsdam: Elbebrücke, Mühlberg

Obermeyer Planen und Beraten, München, mit ECADI Shanghai: Culture Wave City, Hangzhou, China

Prof. Han Slawik Architekt, Hannover: IBA DOCK, Schwimmendes Ausstellungs- und Bürogebäude, Hamburg

schlaich bergermann und partner - sbp gmbh, Stuttgart: Fußgängerbrücke, Sassnitz

SSF Ingenieure AG, München, mit Quist Wintermans Architekten, Rotterdam, Niederlande: Brug over de Ijssel/Eisenbahnbrücke, Hanzelijn, Niederlande

Staab Architekten, Berlin: Albertinum Dresden, Sanierung und Neubau Zentraldepot. Dresden

terrain: loenhart&mayr BDA architekten und landschaftsarchitekten, München, mit osd – office for structural design Ingenieure, Frankfurt: Nature Observation Tower Mur, Gosdorf, Österreich

Thematisch passende Artikel:

Baukultur made in Germany

Auswahlverfahren zum deutschen Beitrag auf der Architektur-Biennale São Paulo 2011

Am 1. März 2011 startet das Auswahlverfahren zum deutschen Beitrag auf der Architektur-Biennale São Paulo 2011. Die Bundesarchitektenkammer (BAK) wird im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr,...

mehr
2010-11

Bildung – Leistung – Baukultur Sigurd Trommer ist der neue Präsident der Bundesarchitektenkammer

Der langjährige Bonner Stadtbaurat Sigurd Trommer ist der neue, einstimmig gewählte Präsident der Bundesarchitektenkammer (BAK). Als Vizepräsidenten wurden Joachim Brenncke und Klaus Hecker erneut...

mehr

Baukultur Salon auf Reisen

Diskussionsveranstaltungen im Juli/August, Berlin-München-Hamburg-Leipzig

Drei Jahre lang diente der Baukultur Salon dem europäischen Dialog im Ringen um die Nachhaltigkeit der Kulturhauptstadt-Ideen. Im Jahr der Kulturhauptstadt Europas 2010 sucht Stadtbaukultur NRW mit...

mehr

Wie findet Freiraum Stadt

Baukultur im Dialog am 2. November 2010, Berlin

Mit einer Debatte über die Ansprüche an unsere öffentlichen Räume setzt die Bundesstiftung Baukultur am 2. November ihre Reihe Baukultur im Dialog fort. Anhand der drei Projekte Marktplatz in...

mehr
2015-11

DGNB bewertet Gestaltung www.dgnb.de

Von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifizierte Projekte haben noch bis zum 26. November die Möglichkeit, sich für eine Pilotphase zur Bewertung der gestalterischen und...

mehr