Zukunftsraum Schule

Kongress am 14./15. November 2017 in Stuttgart

Der 5. Kongress „Zukunftsraum Schule – Bildungsbauten nachhaltig gestalten“, findet am 14. und 15. November 2017 in der Carl Benz Arena in Stuttgart statt. Auf dem vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik veranstalteten Kongress präsentieren u.a. Akteure der Initiative Effizienzhaus Plus die verschiedenen neuen Modellvorhaben aus dem Förderprogramm „Bildungsbauten im Effizienzhaus Plus Standard“. Am Nachmittag des 15. Novembers 2017 findet außerdem ein öffentliches Netzwerktreffen des Effizienzhaus Plus Netzwerks statt, auf dem Erfahrungen zu verschiedenen aktuellen Themen aus der Initiative ausgetauscht werden. Mit der Louise-Otto-Peters-Schule war am 13. Oktober in Hockenheim die erste Schule im Effizienzhaus Plus Standard eröffnet worden. Mit einem Energieüberschuss von 15.850 kWh/a und einer 65 t eingesparten CO2 gegenüber einem konventionellen Neubau erweist sich der Schulbau als energetisch hocheffizient und nachhaltig. (Mehr zu dem innovativen Schulgebäude und ein Gespräch mit dem Architekten Jürgen Roth lesen Sie in der Dezemberausgabe der DBZ).

Die diesjährigen Themen des 5. Kongresses „Zukunftsraum Schule – Bildungsbauten nachhaltig gestalten“ werden sein:

Identitätsstiftende und partizipativ gestaltete Schulen

Die Verantwortung und das Bewusstsein der Architektur werden heute nicht nur bei der ästhetischen und funktionalen Schulgestaltung erwartet, mehr denn je treffen Architekten auf ein Bedürfnis nach partizipativen Entwicklungs- und Gestaltungsprozessen. Deren Koordination und Moderation stellt hohe Anforderungen.

Lehr- und lernförderliche Schulen

Die Erkenntnis von der Schule als „drittem Pädagogen“ hat sich bestätigt und etabliert, ihre praktische Berücksichtigung bleibt jedoch eine vielschichtige Herausforderung. Ein Schwerpunkt ist die wechselseitige Übersetzung von pädagogischem und baulichem Vokabular, um Ziele, Inhalte und Konzepte in Einklang zu bringen. Dabei erweisen sich Änderungen der Schullandschaft infolge demografischer und pädagogischer Entwicklungen als dynamischer Begleiter.

Sichere und gesunde Schulen 

Von der Präventionskultur bis zur baulichen und technischen Ausstattung reichen die untrennbar erforderlichen Voraussetzungen für Sicherheit und Gesundheit in Schulen. Die Priorität dieser Kategorien ist unbestritten und auch das Handwerkszeug zur praktischen Umsetzung hat sich erheblich erweitert. 

Bewegungsfreundliche und sportliche Schulen

Bewegung, körperliche Aktivität und Sport benötigen mehr Beachtung und Berücksichtigung bei der Schulgestaltung, um gerade bei deutlich längerem Aufenthalt in Schulen die gesundheitliche und soziale Entwicklung zu fördern. Die Dringlichkeit dieser Forderung bezieht sich sowohl auf sportpädagogisch geeignete Sport- und Schwimmhallen als auch auf weitere Bewegungsareale in und außerhalb der Schulgebäude.

Energieeffiziente und ressourcenschonende Bildungsbauten

Diese Maxime betrifft nicht nur die Diskussion zum kostensparenden Bauen, sie ist auch das Merkmal innovativer Konzepte in puncto Energie- und Ressourcenbilanz bei Neubau und Sanierung. Besonders ambitionierte Ziele hat dabei das Förderprogramm Bildungsbauten im Effizienzhaus Plus-Standard des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Mehr Informationen zum Kongress unter: www.zukunftsraum-schule.de

Das Programm finden Sie hier.

Thematisch passende Artikel:

Zukunftsraum Schule

Kongress des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik am 3./4. November 2009, Stuttgart

In einem Punkt sind sich alle einig: Die Schaffung optimaler Bedingungen für das Lernen und Lehren in Schulen ist eine lohnende Investition in die individuelle und gesellschaftliche Zukunft. Dabei...

mehr

Themenwettbewerb „10 Jahre Effizienzhaus Plus“ ausgelobt

Jetzt bis zum 31. Oktober 2021 bewerben

Die Initiative Effizienzhaus Plus der Bundesregierung wird 2021 zehn Jahre alt. Die Gebäude gewinnen aus Erneuerbaren Energien mehr Energie, als sie für den Betrieb und den Nutzerstrom verbrauchen...

mehr
2019-12

Effizienz­haus Plus Netzwerk | bautec 2020

Am 19. Februar 2020 lädt das Effizienzhaus Plus Netzwerk zu einem offenen Netzwerktreffen auf die bautec 2020 nach Berlin ein. Das Netzwerk bündelt die Bauforschungsaktivitäten und Modellvorhaben...

mehr
2010-09

EnEff: Schule Lösungen für energieeffiziente Schulen

Die Verbesserung der energetischen Qualität von Schulgebäuden ist eine vordringliche Aufgabe. Das Planen, Bauen, Sanieren und Betreiben von Schulen unter dem Gesichtspunkt der Energieeffizienz...

mehr

Worauf baut die Bildung?

Diskussionsveranstaltung am 25. Mai 2009, Köln

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe BAUKULTUR_VOR_ORT lädt die Bundesstiftung Baukultur zu einem Gespräch zwischen Planern, Pädagogen, Politikern und Bürgern zum Thema "Worauf baut die Bildung?"...

mehr