Zukunft der Sozialen Stadt

Brennpunkt-Seminar am 17. Mai 2011, Berlin

Das Städtebauförderungsprogramm "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Soziale Stadt" des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Länder wurde im Jahr 1999 mit dem Ziel gestartet, die Abwärtsspirale in benachteiligten Stadtteilen aufzuhalten und die Lebensbedingungen vor Ort umfassend zu verbessern. Dabei geht es nicht nur darum, bauliche Missstände zu beseitigen, sondern auch sozialer Spaltung in den Städten entgegen zu wirken und Engagement, soziale Aktivitäten sowie nachbarschaftliches Zusammenleben in benachteiligten Stadtquartieren zu fördern. Die Soziale Stadt startete im Jahr 1999 mit 161 Stadtteilen in 124 Gemeinden; heute sind es fast 600 Gebiete in mehr als 350 Gemeinden.

Ende letzten Jahres hat der Bundestag für das Bund-Länder-Programm Soziale Stadt eine Kürzung der Bundesmittel von 95 Mio. € in 2010 auf 28,5 Mio. € in 2011 beschlossen. Dies bedeutet einen Rückgang des Bundesanteils am Programm Soziale Stadt um rund 70 %. Zudem wurden mit dem Beschluss des Bundestages zum Bundeshaushalt 2011 die Modellvorhaben Soziale Stadt und damit die Möglichkeit, innerhalb des Programms Soziale Stadt auch Projekte und Maßnahmen im sozial- integrativen Bereich zu finanzieren, gestrichen. Dies bedeutet erheblich veränderte Rahmenbedingungen für das Programm Soziale Stadt.

Vor diesem Hintergrund bietet das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ein Brennpunkt-Seminar an, in dem u.a. folgende für die Städte wichtigen Fragen erörtert werden: Welche Rolle werden sozial-integrative Aspekte künftig in der Städtebauförderung spielen? Wie reagieren die Länder auf die veränderten Rahmenbedingungen im Programm "Soziale Stadt"? Wie wirken sich die Kürzungen im Programm "Soziale Stadt" vor Ort aus? Wie können die Kommunen auf die veränderten Rahmenbedingungen im Programm "Soziale Stadt" reagieren?

Veranstaltung: Brennpunkt-Seminar „Zukunft der Sozialen Stadt“
Ort: Deutsches Institut für Urbanistik, Zimmerstr. 15, 10969 Berlin, U-Bahn-Stationen: Kochstraße/Stadtmitte
Zeit: 17. Mai 2011, 10.30 bis 16.30 Uhr
Internet: www.difu.de

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

10 Jahre Soziale Stadt

Jubiläumskongress zeigt Alternativen zur Ausgrenzung benachteiligter Stadtquartiere

Rund 400 Expertinnen und Experten nahmen am Jubiläumskongress "10 Jahre Soziale Stadt" in Berlin teil. Eröffnet wurde der Kongress von Bundesminister Wolfgang Tiefensee und Franz Müntefering,...

mehr

Nachhaltigkeit als Chance

Fachtagung Städtebauförderung in Bayern am 29. Juli 2010, Rosenheim

Viele bayerische Städte und Gemeinden haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Zukunft hinsichtlich von Themen wie Nachhaltigkeit und Energieeffizienz zu gestalten. Für eine tatsächlich nachhaltige...

mehr

Kommt mir bekannt vor

Peter Ramsauer legt Zahlen zum Städtebauförderprogramm 2010 vor

Der Bund stellt den Ländern mit der Städtebauförderung dieses Jahr Finanzhilfen in Höhe von rund 535 Millionen Euro zur Verfügung. Eine Zahl, die einem irgendwie bekannt vorkommt. Wieviel Geld...

mehr

Neuerscheinung

Nationale Stadtentwicklungspolitik rüstet Städte für die Zukunft

Die Stärkung der Städte allgemein, ihrer Bewohner, ihrer lokalen Wirtschaft sowie Ressourcen- und Klimaschutz stehen im Fokus der Städtebaupolitik des Bundes und der Ressortforschung. Städte und...

mehr

Diese Städte machen es vor

Preisträger des Wettbewerbs „Preis Soziale Stadt 2008“ ausgezeichnet

Der Wettbewerb "Preis Soziale Stadt 2008" zeichnet Menschen aus, die sich mit hervorragenden Projekten für den sozialen Zusammenhalt in ihrer Stadt einsetzen. Zehn Preise und elf Anerkennungen wurden...

mehr