Zukunft der Gotteshäuser

Tagungsdokumentation "Erweiterte Nutzung von Kirchen - Modell mit Zukunft" erschienen

Auf dem Evangelischen Hochschuldialog Ende Februar in Weimar zeigte sich, dass der Verlust ihrer Kirche für viele Menschen - ob Kirchgänger oder nicht - ein emotional besetztes Thema ist. Mehreren tausend Kirchen drohen in den nächsten Jahren Umwidmung, Verfall oder sogar Abriss. Noch fehlt es in der Kirche an schlüssigen Konzepten zur Rettung bedrohter Gotteshäuser. Die Ergebnisse der bisher bundesweit größten Tagung zu diesem Thema hat die Evangelische Akademikerschaft jetzt in einer Dokumentation als 3. Band der Schriftenreihe der Evangelischen Akademikerschaft in Deutschland und der Evangelischen StudentInnengemeinde veröffentlicht.
 
Der vorliegende Band dokumentiert Referate und Wortbeiträge der dreitägigen Tagung. Über 250 Teilnehmer diskutierten an der Bauhaus-Universität mit Experten aus Kirche und Gesellschaft über mögliche Wege zur Rettung der Kirchen und damit eines kulturellen Erbes. Die zahlreichen Aspekte und Impulse wurden in einem "Weimarer Votum" gebündelt. Darin plädieren die Experten für einen Erhalt der Kirchen und deren erweiterte Nutzung.
 
Wie dieser Weg in die Zukunft aussehen kann, dokumentiert der Band auf über 272 Seiten. In den Blickpunkt rücken dabei nicht nur theologische und historische Aspekte, sondern auch architektonische und städtebauliche sowie soziologische und gesamtgesellschaftliche Gesichtspunkte. Beispiele zeigen, dass die Interessen von Kirchengemeinden, Kommunen und anderen Gruppierungen nicht immer deckungsgleich sind. Aber erste Erfahrungen verdeutlichen auch: Durch offen geführte Entscheidungsprozesse können kreative Lösungen gefunden werden.
 
Die Tagung in Weimar wurde von der Evangelischen Akademikerschaft in Deutschland und der Fakultät Architektur der Bauhaus-Universität Weimar veranstaltet und fand im Rahmen der Evangelischen Hochschuldialoge statt. Die Dialogreihe ist eine Initiative der Evangelischen Kirche in Deutschland mit dem Ziel, regelmäßig aktuelle gesellschaftliche Themen zu diskutieren. Evangelische Akademikerschaft in Deutschl Evangelische Akademikerschaft in Deutschland Arbeitskreis "Kirchen öffnen und erhalten".

Autor: Manfred Keller, Kerstin Vogel (Hg.)
Titel: Erweiterte Nutzung von Kirchen - Modell mit Zukunft. Bd. 3 der Reihe Evangelische Hochschuldialoge. Schriftenreihe der Ev. Akademikerschaft in Deutschland und der Ev. StudentInnengemeinde. 272 S., 24,90 Euro
Verlag: Lit Verlag, Münster u.a.
ISBN: 3825813894

Thematisch passende Artikel:

2022-10

Nichts Neues vom Evangelischen Kirchbautag in Köln

Wer Aufbruch oder gar Revolution erwartet hatte … Aber das hatte keiner. Der seit 1949 in loser Reihe stattfindende Evangelische Kirchbautag, der vom 9. bis 11. September in Köln Platz hatte, kam...

mehr
2022-7/8

Neue Nutzungen für Kirchen

Wie kann mit den vielerorts leerstehenden oder kaum genutzten Kirchenräumen umgegangen werden? Wie können Kirchengemeinden sich weiter der Gesellschaft öffnen? Welche alternativen Nutzungen sind...

mehr

Kirchen geben Raum – Empfehlungen zur Neunutzung von Kirchengebäuden

Eine Publikation der Landesinitiative StadtBauKultur NRW 2020, hier als kostenloser PDF-Download

Immer mehr Kirchen in Nordrhein-Westfalen verlieren ihre Nutzung. Oft droht Leerstand, Verkauf und manchmal sogar der Abriss. Schuld daran sind der allgemeine Rückgang der Bevölkerung und die...

mehr
2014-09

Notkirchen retten www.otto-bartning.de/unesco

Als man dem Architekten Otto Bartning (1883-1953) Geld für den Wiederaufbau von Kirchen im zerbombten Nachkriegsdeutschland anbot, wusste er nicht, ob er damit etwas schaffen konnte, das der großen...

mehr

Raum ist Spannung

Veranstaltungsreihe zum 50. Todestag von Otto Bartning, Neckargmünd

Otto Bartning gilt als bahnbrechender Architekt der Klassischen Moderne, Mitbegründer der Bauhaus-Idee, und bedeutendster evangelischer deutscher Kirchenbaumeister des 20. Jahrhunderts. Er war von...

mehr