Zukunft braucht Herkunft

Städtebauliches Kolloquium WS 2009/10 an der TU Dortmund

Der Städtebauliche Denkmalschutz und die Städtebauliche Denkmalpflege gewinnen auf Bundes- und Landesebene in der Diskussion um die Perspektiven der Städte, auch im Hinblick auf die Weiterentwicklung von Förderprogrammen, zunehmen an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund haben sich auf Initiativen von Prof. Christa Reicher der Fakultät Raumplanung, TU Dortmund Akteure aus Universität, Wissenschaft, ILS- Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und dem Arbeitskreis der Denkmalpfleger im Ruhrgebiet zur Gründung der Fachgruppe "Städtebauliche Denkmalpflege" entschlossen, um gemeinsam in diesem Themenfeld zu wirken.

Im Wintersemenster 2009/10 organisiert die Fachgruppe eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des "Städtebaulichen Kolloquiums" an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung mit dem Titel "Zukunft braucht Herkunft".

Die Kolloquiumsreihe beabsichtigt mit diesem Thema eine Brücke zwischen Hochschule, Forschung und Planungspraxis zu schlagen und damit das Bewusstsein im Umgang mit dem baulichen Erbe unserer Städte zu stärken. Die Reihe startet am 27. Oktober 2009 und beschäftigt sich mit dem "Gedächtnis" der Stadt und dem Stellenwert der historischen Bausubstanz für die Identität der Stadt und der Stadtentwicklung von morgen.

 

Veranstaltungsort:

TU Dortmund, Rudolf Chaudoire Pavillon, Campus Süd, Baroperstraße

 

Termine (Beginn 18 Uhr):

27. Oktober 2009       "Wie kommt die Geschichte ins Entwerfen?"

08. Dezember 2009    "Die historischen Städte weiterbauen"

19. Januar 2010         "Stadtentwicklung im Konflikt"

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Welterbestätten und Stadtentwicklung

Veranstaltung des Deutschen Instituts für Urbanistik in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag am 23. November 2009, Köln

Die Städte in Deutschland stehen beim Erhalt und der Präsentation von Welterbestätten vor großen Herausforderungen: Bei der präventiven Denkmalpflege sind der rechtliche Stellenwert des...

mehr

Denkmal Ost-Moderne II

Symposium am 31. Januar/1. Februar 2014, Bauhaus-Universität Weimar

Wie sieht die Praxis der Denkmalpflege von Bauten und Ensembles der 1960er- und der 1970er-Jahre aus? Wie können erhaltungswürdige Gebäude ermittelt und denkmalgerecht saniert werden? Mit Fragen...

mehr

Baukultur und Stadtidentität

Jahrestreffen der Stadtentwicklungsexperten vom 5. bis 7. Mai 2010, Nürnberg

Im Mai treffen sich auf Einladung des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Berlin, und der Stadt Nürnberg Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet zum Difu-Jahrestreffen der...

mehr

Historische Orte des Genusses

Tag des offenen Denkmals am 13. September 2009 bundesweit

Am 13.9.2009 findet bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt. Das Motto in diesem Jahr lautet „Historische Orte des Genusses". Rund um das zweite Septemberwochenende stehen auch in diesem Jahr...

mehr

Thema: Holz

Tag des offenen Denkmals am 9. September 2012 bundesweit

Hat Ihnen schon einmal jemand gezeigt, was das Cellarium eines Laienrefektoriums ist? Oder was man sich unter einem Laubenganghaus vorzustellen hat? Vielleicht würden Sie auch gerne auf einem...

mehr