Ausstellung

Woodland Sweden

Zeitgenössisches Bauen mit Holz

Die Ausstellung „Woodland Sweden“ des Schwedischen Instituts „Svenska Institutet“ und des schwedischen Architektenverbands „Sveriges Arkitekter“ präsentiert Projekte des zeitgenössischen, modernen Holzbaus anhand aktueller Beispiele aus den Bereichen Schulbau, Wohnungsbau und Kulturbau.

Im waldreichen Land Schweden hat der Holzbau eine jahrhundertealte Tradition. Der schnell nachwachsende Rohstoff war ein ideales Baumaterial für die Bewohner der nahe gelegenen Ortschaften. So entstanden die traditionellen Holzbauten mit oft roten oder gelben Farbanstrichen, die bis heute das Bild der schwedischen Landschaft prägen. Nach wie vor finden sich in Schwedens Wäldern große Reserven des Rohstoffs Holz. Die Bauindustrie des Landes nutzt das vorhandene Potential hier insbesondere für den Wohnungsbau. Bereits seit 2009 registriert das statistische Zentralamt in Stockholm (SCB) einen stetig ansteigenden Anteil des Holzbaus vor allem im Bereich der Mehrfamilienhäuser - Tendenz weiter steigend.

Mit Modellen, Bildmaterial und Zeichnungen zeigt die Ausstellung ausgewählte Beispiele aktueller Projekte u.a. das „Härbret Summer House in Nannberga“ von General Architecture/Stockholm, das „Timber House“ in Roslagen von Gustav Appell Arkitekter/Stockholm, die Villa N1 an der Westküste Schwedens von Jonas Lindvall Architecture & Design/Malmö, den Unna Chair von Monika Förster Design Studio/Stockholm, die Kindertagesstätte am Stockholmer Telefonplan von Tham & Videgård/Stockholm, das neue Kulturhaus in Skellefteå von white arkitekter/Göteborg und das achtstöckige Wohnhaus „Strandparken“ in Stockholm von Wingårdhs/Stockholm, Göteborg, Malmö.

Ergänzt wird die Ausstellung durch die prämierten Arbeiten des offenen Studentenwettbewerbs „Rural Hub Network“ zum Thema Holzbau, den die Schwedische Botschaft in Deutschland zusammen mit dem Architekturforum Aedes im Frühjahr 2018 ausgelobt hat. Die Preisträger sind zur Eröffnung anwesend. Die Preisverleihung findet  im Rahmen der Eröffnungszeremonie statt.

Ausstellung
25. August - 11. Oktober 2018

Eröffnung
Freitag, 24. August, 18.30 Uhr

Ausstellungsort
Aedes Architekturforum
Christinenstr. 18-19
10119 Berlin

Öffnungszeiten
Di-Fr 11-18.30 Uhr
So-Mo 13-17 Uhr und
Samstag, 30. Juni 2018, 13-17 Uhr

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Schwedischen Botschaft in Berlin.
Die Ausstellung wurde kuratiert und produziert von Sveriges Arkitekter. Das Design für die Ausstellung in Berlin wurde von Wingårdhs gestaltet.

Thematisch passende Artikel:

Bauen mit Holz boomt

10. RENEXPO® - Kongress vom 24. bis 26. September 2009, Augsburg

Eine gute Möglichkeit, sich über alle konstruktiven und energetischen Fragen des Holzbaus zu informieren, bietet der Kongress „Greenbuilding: Bauen mit Holz“, der am 25. September 2009 im Rahmen...

mehr

mischen possible

Fachtagung Holzbau für Architekten am 28. November 2008 in Leinfelden-Echterdingen

Die Fachtagung Holzbau für Architekten 2008 vom Landesbeirat Holz e.V. in Baden Württemberg lädt ein zu einem Austausch über Bauten in Holzbauweise. Das Programm sieht Beiträge vor zum Thema...

mehr

Konstruktion – Fassade – Brandschutz

Planer Workshop Holzbau am 15. Oktober 2008 in Biberach

Das Kompetenzzentrum Biberach veranstaltet mit Unterstützung vom Infodienst Holz und verschiedenen Partnern aus Industrie & Handel einen Planer-Workshop an insgesamt fünf Veranstaltungsorten, u.a....

mehr

Grenzgänger aus Holz

12. Fachtagung Holzbau in Berlin Brandenburg, 18. Dezember 2008

Prof. Hascher und das Fachgebiet Konstruktives Entwerfen und Klimagerechtes Bauendes Institutes für Architektur der TU Berlin laden ein zur 12. Fachtagung Holzbau mit dem Thema "Grenzgänger aus...

mehr

Online Seminar/Webinar

Brandschutz im mehrgeschossigen Holzbau, am 17. April im Web. Jetzt anmelden

Das vierte Online-Seminar des Fraunhofer WKI findet am 17.4.2012 von 15 bis 16 Uhr statt. Der Fachbereich Bautechnik und Konstruktion berichtet diesmal über Brandschutz im mehrgeschossigen Holzbau....

mehr