Wie leben wir in 40 Jahren?

Symposium Lebensräume 2050 am 24. September 2010, Stuttgart

Die Architektenkammer Baden-Württemberg lädt am 24. September 2010 zu einer Zeitreise ein. Gemeinsam mit Fachleuten soll der Blick in die gesellschaftliche und planerische Zukunft wandern: Wie werden wir in 40 Jahren leben, wohnen, arbeiten? Nach Grußworten beginnt das ganztägige Symposium „Lebensräume 2050“ mit drei Impulsreferaten: Andreas Reiter ZTB Zukunftsbüro in Wien: „Aus der Zukunft lernen – wie wir morgen leben werden“ - Prof. Jutta Rump Institut für Beschäftigung und Employability IBE in Ludwigshafen: „Zukunft der Arbeit – Arbeit der Zukunft“ - Prof. Dr. Harald Welzer Kulturwissenschaftliches Institut in Essen: „Zu spät für Pessimismus. Die zukunftsfähige Zivilgesellschaft“.

Am Nachmittag können die Teilnehmer zwischen vier Workshops wählen: Wohnen Moderation Dr. Wulf Rüskamp, Badische Zeitung - Arbeiten Moderation Susanne Kaufmann, SWR 2  - Freizeit/Gesundheit Moderation Sabine Lenk, Design-Center Stuttgart  - Mobilität Moderation Roland Stimpel, Deutsches Architektenblatt. Bei der abschließenden Podiumsdiskussion tauschen sich Referenten und Moderatoren über Visionen, Trends und neu gewonnene Erkenntnisse aus.

Veranstaltung: Symposium Lebensräume 2050
Ort: Haus der Architekten, Danneckerstraße 54, 70182 Stuttgart
Zeit: 24. September 2010, 10 – 18 Uhr
Weitere Informationen: Ab 18.30 Uhr sind alle Teilnehmer ins zu einem Spätsommerfest eingeladen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich: info@ifbau.de, Fax 0711 248386324.
Internet: www.akbw.de

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Zukunft der europäischen Infrastrukturmaßnahmen

Europäischer Stahlbautag am 21./22. September 2011, Potsdam

„Steel Construction – Global Challenges for 2050“ – Die Zukunft der europäischen Infrastrukturmaßnahmen wird im Mittelpunkt des Europäischen Stahlbautages, des Kongresses und der Jahrestagung...

mehr