Wie gerne würde ich mal …

Der Bund sucht Kuratoren für die Architekturbiennale in Venedig 2010. Jetzt bewerben!

Die Beiträge deutscher Kuratoren zur Architekturbiennale in Venedig zeichneten sich in der Vergangenheit vor allem durch das eine aus: Sie waren schiere Kopfgeburten. Typisch deutsch? Gerade im Vergleich mit den benachbarten Pavillons Großbritanniens und insbesondere Frankreichs wirkten die Beiträge – allesamt auf bestem Niveau – sehr ernst und akademisch streng. Doch wie mit dieser Aufgabe umgehen, die nicht bloß die eigenen Bedürfnisse befriedigt, sondern auch noch die der Geldgeber (Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), die der Interessenvertreter, die jedes einzelnen Fachbesuchers?

Als bedeutendste internationale Architekturausstellung in Europa bietet Venedig im Zweijahresturnus eine immer wieder überwältigende Fülle an Ideen, Praxisbeispielen, Werkschauen und anderen Aspekten der Architektur und des Städtebaus. Damit stehen die Kuratoren ein Jahr lang unter dem Druck der Erwartungen bis zur Enthüllung ihrer Arbeit am Vorabend der offiziellen Eröffnung der Gesamtschau.

In den letzten Jahren kamen die Kuratoren immer wieder aus Berlin, zuletzt waren das die Architekten Friedrich von Borries und Matthias Böttger vom Berliner Büro ‚raumtaktik‘ (2006: Grüntuch/Ernst, Berlin; 2004: Francesca Ferguson, Berlin; 2002: Hilde Léon, Berlin). Wer hier also einmal einen süddeutschen Beitrag sehen möchte oder einen nationenübergreifenden, vielleicht cineastischen Beitrag liefern möchte, wer all die Jahre kritisierte und mit dem Gezeigten nicht einverstanden war, der hat jetzt die Gelegenheit, seine Bewerbung für die inhaltliche, organisatorische und kuratorische Durchführung des deutschen Beitrags zur Architekturbiennale 2010 ab sofort beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) einzureichen. Gesucht wird, so der Auslober, „nach Persönlichkeiten mit einschlägiger Erfahrung, hoher Kompetenz und überzeugenden und innovativen Konzeptionen für die Ausstellung im deutschen Pavillon in Venedig.“

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), vertreten durch das BBSR, fördert den deutschen Beitrag zur Architekturbiennale Venedig finanziell und organisatorisch im Rahmen der Initiative Architektur und Baukultur.

Der Auftrag wird im Rahmen einer zweistufigen Ausschreibung vergeben. In der ersten Stufe (Teilnahmewettbewerb) haben die Interessenten die Möglichkeit, sich mit einem Konzept für den deutschen Beitrag in Venedig zu bewerben. Das Konzept soll eine eigene "Handschrift" bzw. eine erkennbare thematische Schwerpunktsetzung aufweisen. Es geht darum, in Venedig einen deutschen Beitrag zu präsentieren, der inhaltlich klar und prägnant ist und vor allem aber auch künstlerische und szenografische Qualitäten aufweist (architektonisch, raumbezogen, sinnlich, pointiert). Die Präsentation von Architektur ist willkommen, sie sollte jedoch nicht von dem Bewerber entworfen sein. Einsendeschluss ist der 23. September 2009.

Wir sehen uns? In Berlin sicherlich alle, in Venedig dann die glücklichen Besten. Be. K.

www.bbsr.bund.de

Alle weiteren Unterlagen auf der Website des Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) Ausschreibungen__Projekte/EU-ID-2009-092982.html

 

Thematisch passende Artikel:

2009-09

Konzepte für Venedig 12. Architekturbiennale Venedig 2010: Generalkommissar gesucht!

Die Architekturbiennale Venedig ist die bedeutendste internationale Architekturausstellung in Europa. Der deutsche Beitrag für die Architekturbiennale wird durch das Bundesministerium für Verkehr,...

mehr
2019-11

Kuratoren für den deutschen Pavillon 2020 gefunden

Anfang Oktober 2019 hatte das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat die Kuratoren des deutschen Pavillons der 17. Architekturbiennale Venedig 2020 bekanntgegeben. Das Team „2038“...

mehr

Aktenzeichen 10.08.52-13.3

Suche nach einem/einer Generalkommissar/in für den deutschen Beitrag zur 14. Architekturbiennale Venedig 2014

Es geht also wieder los: der Bund sucht wieder einmal den Generalkommissar für die Architekturbiennale in Venedig 2014. Wer möchte kann seine Bewerbung noch bis zum 14. Juni 2013 beim Ministerium...

mehr
2013-06

Generalkommissar(in)?! www.bbsr.bund.de, Aktuell/Ausschreibungen Forschungsprojekte

Es geht also wieder los: Der Bund sucht wieder einmal den/die Generalkommissar(in) für die Architekturbiennale in Venedig 2014. Wer möchte, kann seine Bewerbung noch bis zum 14. Juni 2013 beim...

mehr
2015-07

„Architektur ist willkommen“. Konzept für den Deutschen Pavillon in Venedig gesucht www.bbsr.bund.de

„Die Architekturbiennale Venedig“, so das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in einer Ausschreibung vom 12. Mai 2015, „ist die bedeutendste internationale...

mehr