Wettbewerb: kostengünstiger Wohnungsbau

Wettbewerb: Wohnraum schaffen

Gesucht: kostengünstiger Wohnungsbau

Deutschland fehlt es jährlich an knapp 450.000 Wohnungen. Daher müssen in Deutschland eine große Zahl neuer und vor allem bezahlbarer Wohnungen gebaut werden. Vor allem in den Ballungsgebieten besteht ein erheblicher Nachholbedarf. Die Gründe sind vielfältig: Überproportional steigende Grundstückspreise, höhere gesetzgeberische und kommunale Anforderungen oder auch steigende Erwartungen der Mieter und Käufer an Qualität und Größe der Wohnungen.  Der aktuelle hohe Zuzug von Schutz suchenden Menschen hat dieses Problem nochmals verschärft und in den Fokus des öffentlichen Diskurses gestellt.

Die Architektenkammer Niedersachsen und der Freien Hansestadt Bremen sowie verschiedene Wohnungsbaugesellschaften haben gemeinsam einen Wettbewerb ausgelobt. Architekten, Ingenieure und Planer sind aufgerufen, Konzepte zu entwickeln, wie das örtliche Baugewerbe schneller als im konventionellen Bauen und dennoch in angemessener Qualität und Nachhaltigkeit Wohnungen zu bezahlbaren Kosten bauen kann. Serielles Bauen und Vorfertigung können Ansätze zur Lösung darstellen. Dabei soll das Augenmerk darauf liegen, trotz der Baumaßnahmen gegebenen Dringlichkeit, langfristig tragfähige und nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Im Wettbewerb werden die besten realisierbaren Lösungsansätze prämiert, diese von den an der Auslobung Beteiligten gemeinsam mit den Preisträgern beispielhaft errichtet und zur Vervielfältigung und Nutzung durch Dritte in ganz Niedersachsen, Bremen und darüber hinaus bereitgestellt werden. Die eingereichten Arbeiten werden unter anderem hinsichtlich ihrer Flexibilität und Adaptionsfähigkeit bewertet. Des Weiteren im Hinblick auf Ökonomie und Ökologie und den Innovationsgehalt der eingereichten Arbeit.

Der mit insgesamt 40.000 € dotierte 2-phasige, offene Wettbewerb ist seit dem 01. April 2016 ausgelobt.

Weitere Informationen: www.aknds.de

Thematisch passende Artikel:

Architekten: Problemlöser und Visionäre

Wettbewerb „Wohnraum schaffen“ entschieden

Bezahlbarer Wohnungsraum ist knapp. Deswegen waren Problemlöser und Visionäre eingeladen am Wettbewerb der Architektenkammern Niedersachsen und Bremen sowie des Verbands der Wohnungs- und...

mehr

BDA Preis Niedersachsen 2019 ausgelobt

Aufgepasst: Der BDA Preis ist nicht an ein Thema gebunden. Und dennoch gibt es Einschränkungen, die Sie bei der Einreichung beachten sollten: Die eingereichten Bauten müssen ihren Standort...

mehr

Offener Architektenwettbewerb „Wohnraum schaffen“ ausgelobt

Land, Kammern und Wohnungswirtschaft wollen Kosten im Neubau senken. Preis mit 40.000 Euro dotiert, Ergebnisse im August 2016

Die Niedersächsische Landesregierung, die Architektenkammern Niedersachsen und Bremen und der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (vdw) haben erstmals gemeinsam einen offenen...

mehr

max 45 – Förderpreis ausgelobt

Förderpreis des BDA Niedersachsen und der VHV-Versicherungen ausgelobt, Teilnahme noch bis Ende Januar 2017

Conrad Wilhelm Hase (1818-1902) realisierte schon in jungen Jahren unverputzte Backsteinbauten und begründete die Hannoversche Architekturschule, die in Norddeutschland und auch in ganz Europa den...

mehr

max 45 - Junge Architekten in Niedersachsen 2014

Neuer BDA-Förderpreis in Niedersachsen, Abgabe noch bis Ende Januar 2014

Der Bund Deutscher Architekten (BDA) in Niedersachsen fördert gemeinsam mit den VHV-Versicherungen (unterstützt vom Verein zur Förderung der Baukunst) den Architektennachwuchs mit dem neuen BDA...

mehr