Westfälische Splitter 3

Reflexionen von Erik Schmidt vom 17. Oktober bis 21. November 2010, Gütersloh – Rheda Wiedenbrück

Die aufmerksame und fördernde Begleitung der Arbeit von Erik Schmidt im Marta Herford unterstreicht das jüngste Projekt „Westfälische Splitter“ als dreiteiliges Ausstellungsvorhaben, das im Sommer 2010 drei ostwestfälische Orte miteinander verbindet. Während des Sommers 2010 zeigte die Diotima Gesellschaft e.V. den Künstlerfilm „Bogged Down“ am Ort seiner Entstehung: als ebenso verstörende wie faszinierende Video-Installation in den Brunnenarkaden des Gräflichen Parks Bad Driburg. Im Rahmen eines ungewöhnlichen Ausstellungsprojekts, dem „MARTa Sommer“, wurde während der Umbauphase im Museum MARTa Herford die filmische Trilogie als Einheit vorgestellt.

Im Spätsommer 2010 drehte Schmidt darüber hinaus im Schloss Rheda den Film „Gatecrasher“, der im Herbst im Rahmen eines eigenen Ausstellungsprojekts des Kunstvereins Kreis Gütersloh und der Werkstatt Bleichhäuschen in der Orangerie im Schlosspark zusammen mit aktuellen Gemälden vorgestellt wird. Inhaltlich knüpft der letzte Teil der Trilogie an die beiden ersten Filme, „Hunting Grounds“ (2006) - seinerzeit im Marta Herford uraufgeführt – und „Bogged Down“ (2010) an.

Die Trilogie versteht sich als Portrait des Künstlertypus – teilweise in kunsthistorische Zitate gebettet. Parallel zur Filmaufführung in der Orangerie am Schloss Rheda wird in den Räumen des Kunstvereins Gütersloh e.V. Malerei von Erik Schmidt präsentiert.

Veranstaltung: Erik Schmidt, Gatecrasher
Ort: Ausstellung in der Orangerie Schloss Rheda (Film), Steinweg 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück und in den Räumen des Kunstverein Gütersloh e. V. (Malerei), Am alten Kirchplatz 2. 33330 Gütersloh
Zeit: 17. Oktober bis 21. November 2010, Do/Fr 15 – 19 Uhr, Sa/So 12 – 19 Uhr und nach Vereinbarung
Weitere Informationen: Die Eröffnung wird am 17. Oktober um 11.30 Uhr im Kunstverein Gütersloh und um 15.00 Uhr in der Orangerie am Schloss Rheda nacheinander stattfinden. Der gemeinsame Katalog der Trilogie „Westfälische Splitter“ wird abschließend mit der Präsentation aller drei Filme am 21. November im Marta Herford unter Anwesenheit des Künstlers vorgestellt.
Internet:  www.bleichhaeuschen.de  

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

„Revolution in Rotgelbblau – Gerrit Rietveld und die zeitgenössische Kunst“

Ausstellung im Marta Herford bis zum 04.02.2018

Anlässlich des 100. Gründungsjahrs der Künstlerbewegung De Stijl zeigt das Marta Herford bis zum 04.02.2018 die einzige Jubiläumsausstellung in Deutschland. Mit „Revolution in Rotgelbblau –...

mehr

„Willkommen im Labyrinth – Künstlerische Irreführungen“

Der sinnliche Parcours durch die verschiedenen Räume fordert vor allem die optische Wahrnehmung, macht aber auch die Bewegung im Raum zu einem Erlebnis. Bevor es in die eigentliche labyrinthische...

mehr
2014-04

Jan Hoet (1936-2014) www.smak.be

Einer der profiliertesten Kuratoren zeitgenössischer Kunst ist tot: Anfang März kam die Meldung aus Belgien und dem MARTa, Herford, dass Jan Hoet, Gründungsdirektor eben dieses MARTa am 27. Februar...

mehr
2010-06

Neutra in Europa   Bauten und Projekte Richard Neutras 1960-1970 im Marta Herford

Dem breiten Publikum eher unbekannte Bauprojekte des österreichisch-amerikanischen Architekten Richard Neutra (*1892 in Wien, † 1970 in Wuppertal) präsentiert das Museum Marta unter dem Thema...

mehr

Jan Hoet (1936-2014)

Einer der profiliertesten Kuratoren zeitgenössischer Kunst ist tot: Heute kam die Meldung aus Belgien und dem MARTa, Herford, dass Jan Hoet, Gründungsdirektor eben dieses MARTa am heutigen...

mehr