Vorreiter

IBA Stadtumbau 2010 präsentiert sich am 18. Februar 2009 erstmals in Brüssel

Präsentation der IBA Stadtumbau 2010 in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt bei der Europäischen Union in BrüsselUnter dem Motto „die Stadt im demografischen Wandel“ präsentiert sich die Interna-tionale Bauausstellung Stadtumbau 2010 erstmals in Brüssel. Am 18. Februar 2009 wird sie in der Vertretung Sachsen-Anhalts bei der Europäischen Union Einblicke in ihre Arbeit mit den 19 IBA-Städten des Landes geben und die internationale Relevanz der Bauausstellung für Sachsen-Anhalt vermitteln.

Filmbeiträge, Interviews und eine Projektpräsentation veranschaulichen die Bedeutung des demografischen Wandels für die europäische Stadt. Sachsen-Anhalt ist mit der IBA Stadtumbau das erste deutsche Bundesland, das den zahlenmäßigen Rückgang und die Überalterung der Bevölkerung, die in allen westlichen Industriestaaten zu beobachten sind, konsequent aufgreift, neue Wege wagt und nachhaltige Strategien, Projekte und Perspektiven für die betroffenen Städte schaffen will.

Damit sieht sich Sachsen-Anhalt nicht nur europaweit, sondern auch weltweit in einer Vorreiterrolle – Grund genug also, die IBA Stadtumbau 2010 in der Hauptstadt der Europäischen Union vorzustellen und mit Politikern wie Fachleuten über die Stadt im demografischen Wandel zu diskutieren.

Die IBA Stadtumbau 2010 wurde im Jahr 2002 ins Leben gerufen. Das Land Sachsen-Anhalt beauftragte die Stiftung Bauhaus Dessau und die SALEG Sachsen-Anhaltinische Landesentwicklungsgesellschaft mbH mit ihrer Vorbereitung und Durchführung, um sich beispielhaft mit den Problemen und Chancen schrumpfender Städte auseinanderzusetzen. Dabei versteht sich die IBA Stadtumbau 2010 als ein Labor, in dem unter den Bedingungen des demografischen Wandels verschiedene Werkzeuge des Stadtumbaus exemplarisch erprobt und angewendet werden.

Präsentation der IBA Stadtumbau 2010 in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt bei der Europäischen Union in BrüsselVeranstaltung: „Die Stadt im demografischen Wandel“ zur IBA Stadtumbau
Ort: Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt bei der Europäischen Union,
Boulevard St. Michel 80, B - 1040 Brüssel
Zeit: 18. Februar 2009, 18.30 Uhr
Kontakt: Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010,  IBA-Büro GbR, Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau
Telefon: 0340/ 6508-207
Email: info@iba-stadtumbau.de,
Internet: www.iba-stadtumbau.de

Thematisch passende Artikel:

11/2010

Zuende, aber nicht am Ende IBA Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 zieht positive Bilanz

Mit der „IBA Stadtumbau 2010“ wurde acht Jahre lang ein ganzes Bundesland zum Labor für die Stadt von morgen im Zeichen des demografischen, wirtschaftlichen und sozialen Wandels. Von der ersten...

mehr

Zuende am Anfang

Der Abschluss der Internationalen Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 bedeutet nicht das Ende

Mit der IBA Stadtumbau 2010 wurde acht Jahre lang ein ganzes Bundesland zum Labor für die Stadt von morgen im Zeichen des demografischen, wirtschaftlichen und sozialen Wandels. Von der ersten...

mehr

IBA Stadtumbau 2010

5. Forum Bürger für Quedlinburg am 26. Januar 2010, Quedlinburg

Im Rahmen der Aktivitäten der Stadt Quedlinburg zur Internationalen Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 findet am Dienstag, 26. Januar 2010 das 5. Forum „Bürger für Quedlinburg“ statt....

mehr

IBA Stadtumbau

Drittes Forum Bürger für Quedlinburg am 19. November 2008, Quedlinburg

Im Rahmen der Aktivitäten der Stadt Quedlinburg im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 findet am 19. November das 3. Forum Bürger für Quedlinburg durch. Das...

mehr

Siebzehnhundertvierundsiebzig

Erster „IBA-Frühlingsspaziergang“ in der Schönebecker Altstadt

Die Altstadt von Schönebeck ist prioritärer Bestandteil des Schönebecker Konzepts „Siebzehnhundertvierundsiebzig“ für die IBA Stadtumbau 2010. Die Brachflächen in der Steinstraße, der...

mehr