Urbane Nachhaltigkeit

Werkausstellung Ecosistema Urbano vom 19. November 2010 bis 16. Januar 2011, Berlin

ecosistema urbano verbinden Architektur, Stadtplanung, Technologie und Soziologie zu einer „kreativen urbanen Nachhaltigkeit“. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht die Stadt als komplexes System, auf das sie mit kreativen und ganzheitlichen Lösungen reagieren. Das interdisziplinäre Büro aus Madrid berät weltweit Städte und Regionen auf dem Gebiet der nachhaltigen Stadtentwicklung. Ihre besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem öffentlichen Raum. Durch Interventionen im Stadtraum werden sie zum Katalysator für urbane Prozesse und regen Bewohner dazu an, ihre Umwelt aktiv zu gestalten.

Über die klassische Architektur und Stadtplanung hinaus übernehmen ecosistema urbano dabei die Funktion des Moderators: Neben der strategischen Planung spielen Soziale Medien in ihrer Arbeit eine bedeutende Rolle. Mit dem eigenen Social Network, Blog und Web-TV bieten ecosistema urbano Plattformen für den Wissens- und Erfahrungsaustausch über nachhaltige Stadtentwicklung und Ideen für die Stadt.

Der Entwurf von Prozessen und Situationen, die die Beziehungen zwischen Menschen verbessern können, ist für sie Ausgangspunkt eines gelungenen Projekts. Ihre Ausstellung im DAZ visualisiert diese Strategien und Entstehungsprozesse für eine Auswahl aktueller Projekte anhand von 3D-Optik.

ecosistema urbano wurde 1999 von Belinda Tato Serrano und Jose Luis Vallejo Mateo in Madrid gegründet. Beide haben an der Bartlett School of Architecture studiert und ihr Architekturstudium mit Auszeichnung an der Escuela Técnica Superior de Arquitectura de Madrid abgeschlossen. Seit 2002 ist der Architekt Michael Moradiellos del Molino, der am Institut Supérieur d’Architecture Victor Horta in Brüssel und der Escuela Técnica Superior de Arquitectura de Madrid studiert hat, Partner von ecosistema urbano. Seit 2006 ergänzt der vierte Partner Domenico Di Siena, das Team. Er hat Architektur an der Ecole d’Architecture de La Villette de Paris, an der Escuela Técnica Superior de Arquitectura de Madrid und der Facultad de Arquitectura „L. Quaroni” de Roma studiert. Neben Lehrtätigkeiten an der Escuela Técnica Superior de Arquitectura de Madrid üben alle vier Partner Gastprofessuren an spanischen und internationalen Hochschulen aus.

ecosistema urbano gliedern ihre Arbeit in die vier Bereiche Beratung, Projekte, Aktion und Medien, die jeweils einer der Partner leitet. Die Themengebiete entsprechen den Disziplinen,

die das Büro in seinen Projekten verknüpft. Verbindendes Element sind Kreativität und Urbanität: Belinda Tato Serrano leitet die Abteilung „creative urban sustainability“, Jose Luis Vallejo führt den Bereich „creative urban innovation“, Mateo Michael Moradiellos del Molino ist Experte für „creative urban strategies“ und Domenico Di Siena der Spezialist für „creative urban communication“.

 

Veranstaltung: Formel_X Ausstellung Ecosisteme Urbano
Ort: Deutsches Architektur Zentrum DAZ, Köpenicker Strasse 48/49, 10179 Berlin
Zeit: 19. November 2010 bis 16. Januar 2011, Di bis Fr 12 - 19 Uhr, Sa/So 14 - 19 Uhr
Internet: www.daz.de

Thematisch passende Artikel:

Formel_X 2010/11

Vorträge und Diskussion mit den Architekten am 18. Februar 2011, Berlin

Die DAZ-Reihe FORMEL_X präsentiert die Facetten zukunftsfähiger Ideen der jungen Architektengeneration – von Mikroarchitekturen bis Städtebau, von neuartigen Lösungen konventioneller Bauaufgaben...

mehr
2012-07

Sonne auf Erden Plaza Ecopolis, Madrid/ES

Am Rande von Madrid schufen die Ecosistema Urbano Architects aus Madrid einen Hort für Kinder – sonnengelb im Inneren und von außen, inmitten einer Hügellandschaft, von einem Netz aus Treppen,...

mehr

Reflexe der Moderne

Ausstellung über zeitgenössische Architektur in Deutschland vom 4. März bis 4. April in Madrid

Am 4. März 2009 eröffnet in der Ausstellungshalle der Escuela Politécnica Superior der Universidad CEU San Pablo in Madrid die internationale Wanderausstellung „Reflexe der Moderne – Gedanken und...

mehr

Aktuelle Architektur in Spanien

Vortragsreihe vom 20. April bis 15. Juni 2009, München

Im internationalen Panorama zählt Spanien heute zu den innovativsten Schauplätzen der aktuellen Architektur und gilt als Eldorado für baukünstlerische Visionen. Spätestens mit den Olympischen...

mehr

72 Hour Urban Action

Das Motto wird sein „Mit kleinen Veränderungen Großes bewirken“. Beim Architekturfestival 72 Hour Urban Action werden urbane Konzepte erarbeitet, die auch gleich in die Tat umgesetzt werden...

mehr