Urban Intervention Award Berlin 2010

Ausstellung der prämierten Projekte 25., November bis 10. Januar 2011, Berlin

Dem Aufruf im Sommer 2010, sich am ersten Urban Intervention Award Berlin zu beteiligen, sind junge innovative Büros aus ganz Europa gefolgt. Über 60 Beiträge aus ganz Europa wurden eingereicht. Die Arbeiten reichten von kleinen, wirkungsvollen Eingriffen in das soziale Gefüge der Stadt bis zu Bauten, die mit ihrer Nutzungsidee und Gestalt ihrem Umfeld einen neuen positiven Impuls geben
Der Urban Intervention Award Berlin 2010 würdigt Arbeiten, die im europäischen Raum innerhalb der letzten fünf Jahre umgesetzt wurden und die nachweislich das Umfeld und den Lebensraum für Menschen positiv verändert haben. Die erstmalige Verleihung des Urban Intervention Award Berlin 2010 sollte nicht nur Auftakt für eine wiederkehrende Vergabe des Preises sein, sondern gleichzeitig Motivation und Veranschaulichung für eine geplante 3. Internationale Bauausstellung in Berlin.

1. Preis Kategorie Built:
Library and ReadingPark Torre Pacheco, Torre Pacheco (Murcia)/Spanien, 2007
Architekten: Martin Lejarraga, Cartagena - Auftraggeber: EXCMO, Commune Torre Pacheco

Das als Auftakt eines Stadtentwicklungsprozesses entwickelte Projekt ist eine gelungene Verschmelzung von Architektur und Landschaft und stellt für das zersiedelte Gebiet den neuen integrativen Mittelpunkt mit Landmark-Charakter dar. Die Anlage, zu der neben der Bibliothek und dem Park zahlreiche Sportanlagen und eine Schule gehören, überzeugt durch die Einheit von sozialen, kulturellen und gestalterischen Elementen.
 
1. Preis Kategorie Temporary:
Die Stadtküche, Berlin-Neukölln/Deutschland, 2009
Architekten: Daniel Unterberg und Isabell Weiland - Auftraggeber: Initiative der Architekten

Dieses Projekt ist ein überzeugendes, innovatives Beispiel für die kleinstmögliche Intervention im öffentlichen Raum im Verhältnis von Aufwand und Wirkung, das die Architekten auf Eigeninitiative entworfen, realisiert und auch betrieben haben. Große Anerkennung fand der integrative Beitrag, den das Projekt zum Alltagsleben der Bewohner des Quartiers leistet, sowie die hohe Ästhetik, Poetik und Konzeptionalität des Objekts selbst.

Veranstaltung: Ausstellung zum Urban Intervention Award Berlin 2010
Ort: Alte Zollgarage, ehemaliger Flughafen Tempelhof, Platz der Luftbrücke, 10965 Berlin
Zeit: Die Arbeiten werden noch bis zum 10. Januar 2011 ausgestellt; Öffnungszeiten: Mo bis So, 12 - 17 Uhr.
Internet: www.stadtentwicklung.berlin.de

Thematisch passende Artikel:

Urban Intervention Award

Innovative architektonische Projekte für städtische Impulse gesucht

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin lobt einen neuen europaweiten Preis aus - den Urban Intervention Award -, der künftig regelmäßig verliehen werden soll. Der Preis wird im November...

mehr
2016-02

Urban Mining Award www.urban-mining-award.de

Architektin Annette Hillebrandt, seit 2013 Professorin für Baukonstruktion, Entwerfen und Materialkunde an der Bergischen Universität Wuppertal, ist mit dem „Urban Mining Award“ ausgezeichnet...

mehr
2018-12

Internationaler Hochhaus Preis 2018 verliehen

Das Bürohochhaus „Torre Reforma“ in Mexiko-Stadt gewinnt den Internationalen Hochhaus Preis 2018 und damit den mit 50?000?€ dotierten Wettbewerb um das weltweit innovativste Hochhaus. Dem...

mehr

Topos Landscape Award und Seminar 2010

Preisverleihung an Stoss LU am 18. Juni in Krakau, Polen

Topos – The International Review of Landscape Architecture and Urban Design verleiht den Topos Landscape Award 2010 an das US-amerikanische Landschaftsarchitekturbüro Stoss Landscape Urbanism (LU)...

mehr
2016-05

Connecting Experts. Chillventa Award chillventa.de/award

Die Fachmesse Chillventa (11.–13. Oktober 2016 in Nürnberg) verleiht in diesem Jahr als ein weiteres Highlight den Chillventa Award. Bei der Bewertung wird die Jury das Zusammenspiel der am Projekt...

mehr