Und noch ein Preis!

Nationale Verleihung des Europa Nostra Awards 2010 an das Neue Museum und das Baerwaldbad

Das Neue Museum, Museumsinsel Berlin, wurde am vergangenen Wochenende (19. November) im Rahmen eines Festaktes im Baerwaldbad (Berlin-Kreuzberg) mit einem Hauptpreis des "European Union Prize for Cultural Heritage / Europa Nostra Award" in der Kategorie "Erhaltung" ausgezeichnet.

Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, zeigte sich erfreut: "Dass das Neue Museum diesen höchsten Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe erhalten hat, bestätigt uns in unserem Bemühen, das Welterbe Museumsinsel Berlin behutsam zu sanieren und gleichzeitig für zukünftige Nutzung zu modernisieren."

Der Ort der Preisverleihung, das Baerwaldbad, erhielt in der Kategorie "Bildung, Ausbildung und Bewusstseinsbildung" ebenfalls einen Hauptpreis des Europa Nostra Awards. Dieser wird jedes Jahr für außergewöhnliche Leistungen in den Bereichen Restaurierung, Forschung und Bildung vergeben. Die beiden Projekte waren schon im Sommer dieses Jahres im Rahmen eines internationalen Festaktes in Istanbul geehrt worden, gemeinsam mit vier weiteren "Grand Prix Laureates", ausgewählt aus 139 Projekten aus 26 europäischen Ländern.

Das Neue Museum der Staatlichen Museen zu Berlin, erbaut zwischen 1843 und 1859 nach Plänen von Friedrich August Stüler, war im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und teilweise zerstört worden. Nachdem 1985 in der DDR sein Wiederaufbau beschlossen worden war, wurde es nach der Wiedervereinigung ab 2003 nach Plänen von David Chipperfield Architects und Julian Harrap wiederhergestellt.Heute beherbergt es die Sammlungen des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung und des Museums für Vor- und Frühgeschichte, ergänzt durch Objekte der Antikensammlung. Seit seiner Wiedereröffnung am 16. Oktober 2009 zählte es bereits rd. 1,3 Mio. Besucher.

Für seine Wiederherstellung hat das Neue Museum zahlreiche weitere Preise erhalten: Den BDA-Preis Berlin 2009, einen Sonderpreis zum Architekturpreis Berlin 2009, die "Große Nike" (Hauptpreis) und die Nike für Detailvollkommen2 heit 2010 vom Bund Deutscher Architekten, den BZ-Kulturpreis Berlin sowie den Travel + Leisure Design Award 2010 in der Kategorie "Bestes Museum". Darüber hinaus erhielt es 2010 vom Royal Institute of British Architects den RIBA Award und den RIBA Crown Estate Conservation Award sowie vom American Institute of Architecture UK Chapter den Excellence in Design Award in der Kategorie "Historical Preservation/Restoration".

Thematisch passende Artikel:

Mies-van-der-Rohe-Preis 2011

Neues Museum in Berlin erhält EU-Preis für zeitgenössische Architektur

Das Neue Museum auf der Museumsinsel Berlin ist mit dem Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur/Mies-van-der-Rohe-Preis 2011 ausgezeichnet worden. Das gab die Europäische...

mehr

Kulturerbe

Neues Museum in Berlin wird mit Europa Nostra Award ausgezeichnet

Der Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe, der Europa Nostra Award, würdigt außergewöhnliche Leistungen auf dem Gebiet der Restaurierung, Forschung und Bildung. Er wird in diesem Jahr...

mehr
2011-05

Neues Museum Berlin erhält Mies-van-der-Rohe-Preis www.miesarch.com

Man fragt sich, wie hält so ein Haus, trotz allem Beton und massiver Ziegelwände so viele Preise aus? Jetzt also wieder einer für den Bau, mit dem David Chipperfield in Deutschland...

mehr

Ausgezeichnete Putzarchitektur

Sieger des internationalen ECOLA-Award 2010/11 stehen fest

Bereits zum 6. Mal wurde der im zweijährigen Rhythmus ausgelobte ECOLA-Award vergeben (ECOLA = European Conference of Leading Architects). In diesem Jahr hatten 19 Architekten aus elf europäischen...

mehr

Zumtobel Group lobt internationalen Architekturpreis aus

Einreichungen ab sofort bis zum 15. Januar 2017 möglich. Preisgelder insgesamt 150.000 Euro

Die Zumtobel Group schreibt für das Jahr 2017 zum fünften Mal ihren internationalen Architekturpreis, den „Zumtobel Group Award – Innovations for Sustainability and Humanity in the Built...

mehr