ÖKOBAUDAT

Umweltwirkungen von Bauprodukten

ÖKOBAUDAT fördert europaweit einheitliche Ökobilanzierung

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung hat die Datenbank ÖKOBAUDAT um zahlreiche neue Bauprodukt-Datensätze erweitert und mit einer Online-Schnittstelle versehen, die den Import von Ökobilanzdaten ermöglicht. Die neue Version ist im Internet unter www.oekobaudat.de verfügbar. Architekten, Ingenieure und Fachplaner können die ÖKOBAUDAT für die ökologische Bewertung von Baustoffen und Bauprodukten im Kontext der Gebäudeökobilanzierung nutzen. Datenblätter beschreiben auf Basis von Indikatoren die möglichen umwelt- und klimarelevanten Wirkungen der einzelnen Baustoffe und Bauprodukte. Jedes Datenblatt enthält auch Informationen zur Bezugseinheit, Gültigkeitsdauer und Qualität der Daten.

Mit der neuen Version wurde die ÖKOBAUDAT um wichtige qualitätsgesicherte Datensätze für den Hochbau erweitert, darunter Holzprodukte, Schicht- und Dichtstoffe, Photovoltaik, Dreifach-Verglasung sowie Pfosten-Riegel-Konstruktionen. Die ÖKOBAUDAT enthält sowohl generische Datensätze als auch firmen- oder verbandsspezifische Datensätze aus Umweltproduktdeklarationen. Insgesamt umfasst sie mehr als 700 Bauprodukte. Projektpartner des BBSR sind das Thünen Institut, das Institut für Bauen und Umwelt e. V, das ift Rosenheim und die thinkstep AG.

Die Daten können nach Suchfunktionen gefiltert und direkt in alle gängigen Gebäude-Ökobilanzierungstools eingelesen werden. Die auf Open-Source-Software beruhende ÖKOBAUDAT ist die weltweit erste Umweltdatenbank, welche die Kriterien der europäischen Norm für Umweltproduktdeklarationen (DIN EN 15804) vollumfassend abbildet. Die Möglichkeit des Datenimports und -exports über Online-Schnittstellen sowie die Konformität mit europäischen Standards eröffnen den Weg für eine einheitliche europäische Aufbereitung von Ökobilanzdaten. Mit der Aufnahme der Ökobilanzdaten der Bau-EPD Gmbh  wurde erstmals eine Kooperation mit einem europäischen Programmbetreiber etabliert. Ziel ist es, die ökologischen Kennwerte von Gebäuden europaweit vergleichbar und damit transparenter zu machen. Das BBSR hat dafür eine Expertenarbeitsgruppe ins Leben gerufen.

Welche Umweltwirkungen Baustoffe und Bauprodukte haben, ist auch für die Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden wichtig. Die Umweltindikatoren der Datenbank fließen deshalb über das Ökobilanzierungstool „eLCA“ in das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) des Bundes ein. Mit den Werkzeugen entsteht eine umfassende „Infrastruktur“ für die Ökobilanzierung. Die ÖKOBAUDAT wird durch die Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesbauministeriums gefördert. Die Forschungsinitiative hat das Ziel, bautechnische und baukulturelle Neuerungen in der angewandten Bauforschung zu unterstützen und die Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu erhöhen.

Weitere Informationen

www.oekobaudat.de

www.bauteileditor.de

www.nachhaltigesbauen.de

Thematisch passende Artikel:

2011-03

Angeklickt

Um das Planen nachhaltiger Gebäude zu erleichtern, entwickelt die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB eine Online-Datenbank für Bauprodukte - den DGNB Navigator. Der Aufbau der neuen...

mehr
2019-12

Ökobilanzierung von Gebäuden

Neben der architektonischen und funktionalen Qualität eines Gebäudes ist in den letzten Jahren die ökologische Betrachtung von Bauwerken und Gebäuden weiter in den Fokus gerückt. Gründe für die...

mehr
2020-01

Vergleichsplattform für Bauprodukte

Plan.One ist eine Online-Such- und Vergleichsplattform für Bauprodukte, bietet ein digitales Werkzeug, das den Aufwand für die Recherche verringert. Damit ist eine objektive Gegenüberstellung von...

mehr
2012-05

Impulse zum nachhaltigen Bauen www.dgnb.de

Das Thema Nachhaltigkeit verändert die internationale Bau- und Immobilien­wirtschaft und ist zum bedeutenden Umwelt- und Wirtschaftsfaktor geworden. Die zentrale Plattform, die sich mit allen...

mehr