Tor zum Lernen

ksg architekten bauen Schulkomplex

In Osterholz-Scharmbeck werden ksg architekten für das Schulzentrum der Sekundarstufe 1 ein Ensemble von Lernhäusern, Sport- und Freizeitanlagen bauen. Auf 9.200 m² Fläche soll das eigenverantwortliche Arbeiten gefördert werden. Das Gebäude ergänzt den Campus und schafft eine städtebauliche Neuordnung.
Die Architekten schlugen ein kompaktes Gebäudevolumen, das die vorhandene Topografie gekonnt adaptiert. Der viergeschossige Riegel verbindet über einen Gang die erhöht liegenden Lernhäuser. Die drei Lernhäuser dienen fächerübergreifenden Projekten und dem selbstorganisiertem Lernen. Die Kammstruktur der Lernhäuser bildet zwei Innenhöfe mit Lerninseln aus, die die Lernflächen in den Außenraum erweitern. Der nun gefasste Vorplatz zieht sich als großzügige Eingangshalle in das Innere. Zur Orientierung und Übersichtlichkeit sind die Innenräume so miteinander vernetzt, so dass direkte Sichtbeziehungen entstehen. Das Zentrum des Gebäudeensembles bildet die Halle. Sie ist Verteiler und wichtiger Kontenpunkt in der Wegevernetzung des Gebäudes.

Der Baubeginn ist September 2012. Die Fertigstellung ist für Ende 2013 geplant.  

ksg architekten