The Future Envelope 5

Technology Transfer Conference on Building Envelopes, TU Delft, 19. Mai 2011

Rasant entstehen rund um uns herum immer neue Technologien und Materialien; und während andere Disziplinen schnelle Fortschritte machen, scheint es, als wäre die Bauindustrie sehr zögerlich, wenn es darum geht, neue Trends aufzunehmen. Wir müssen aber obenauf bleiben und Wege finden, neue Entwicklungen in unsere einmalige und Projekt‐orientierte Bauindustrie integrieren.

Die Konferenz konzentriert sich darauf, Aspekte herauszukristallisieren, die die Fassadenwelt von anderen Disziplinen, die sich mit hochtechnologischen Produkten beschäftigen, lernen und übernehmen kann. Was für Designstrategien und Bauprozesse setzen sie ein? Und ist die Bauindustrie wirklich so konservativ wie ihr Ruf und können solche Konzepte in den Architekturmarkt übertragen werden?

Während der fünften Auflage der jährlichen Konferenz werden Referenten aus den Disziplinen Industriedesign, Materialtechnologie, Fassadendesign und Architektur ihre Erfahrungen und Visionen zur Zukunft der Gebäudehülle mit Ihnen teilen. Die Konferenz ist in vier Abschnitte unterteilt, wobei jedem Abschnitt eine Diskussionsrunde folgt. Der enge Kontakt mit dem Publikum ist fester Bestandteil des Konzepts.

Organisation: Facade Research Group TU Delft
Registration: www.bk.tudelft.nl/futureenvelope, Anmeldeschluss ist der 9. Mai 2011
Ort: TU Delft, Aula Congress Centre, Mekelweg 5, 2628 CC Delft

Thematisch passende Artikel:

Zukunftsfähigkeit der Bauwirtschaft

Forschungskonferenz „Planen, Bauen, Gestalten, Kommunizieren im 21. Jahrhundert“ am 14. und 15. Juli 2009, Weimar

Im Juli beschäftigt sich die inter- und transdisziplinäre Forschungskonferenz „Planen, Bauen, Gestalten, Kommunizieren im 21. Jahrhundert“ in Weimar mit der Frage, welchen Beitrag Hochschulen,...

mehr
2019-06

14. Konferenz Advanced Building Skins 

Am 28./29. Oktober 2019 findet in Bern/CH die 14. Konferenz Advanced Building Skins statt. Die internationale Plattform für Architekten, Ingenieure und Wissenschaftler zieht jährlich ca. 800...

mehr