Deutschlandstipendium

Stipendium für Architekturstudenten der HFT Stuttgart

Der Bund und die Heidelberger Kalksandstein GmbH fördern den Architektur-Nachwuchs an der Hochschule für Technik in Stuttgart

Der Kontakt zur Hochschule war entstanden, als sich angehende Innenarchitekten in einer Semesterarbeit mit den Gestaltungsmöglichkeiten von Kalksandstein beschäftigten.

Zum Auftakt des Projekts vergangenen November hatten 15 Architekturstudenten die Heidelberger Kalksandstein GmbH in Durmersheim besucht und den Baustoff Kalksandstein eingehend unter die Lupe genommen. Die Studenten um Prof. Klaus-Peter Goebel, Studiendekan der Fakultät Architektur und Gestaltung, entwickelten daraufhin in Gruppenarbeiten vielfältige Gestaltungsvarianten mit Kalksandstein. Die präsentierten Vorschläge Anfang Februar in Stuttgart überzeugten auch Prof. Goebel, der die praxisorientierte Zusammenarbeit unterstützt: „Die Studenten an der HFT sollen von einem praxisbezogenen Studium profitieren. Da bilden praktische Studienprojekte wie mit Heidelberger Kalksandstein einen wichtigen Bestandteil”.

Geschäftsführer des Durmersheimer Unternehmens Ulrich Melzer möchte die Zusammenarbeit mit der Hochschule untermauern und entschied sich jetzt, ein Stipendium an der HFT mitzufinanzieren. „Das Engagement der Studenten wollten wir nicht einfach nur belohnen, sondern ein zusätzliches Dankeschön zurückgeben, zumal ein Stipendium als Nachwuchsförderung eine gute Investition in die Zukunft ist”, sagt Melzer.

Das gewählte Deutschlandstipendium wird zur Hälfte vom Bund und zur Hälfte vom Unternehmen finanziert und läuft über ein Jahr. Es kommt den Studierenden, die mit herausragenden Leistungen im Abitur oder Studium aufwarteten, mit einem monatlichen Wert von 300 € zugute.

Alle Informationen zum Stipendium und den Bewerbungsunterlagen finden Sie zum Download auf der HFT-Internetseite www.hft-stuttgart.de.

Thematisch passende Artikel:

2009-10

Reisestipendium vergeben Helmut-Hentrich-Stiftung zeichnet Studenten der RWTH Aachen aus

Das mit jeweils 5000 € dotierte Reisestipendium ging an drei Studierende der RWTH, Fachschaft für Architektur. Die Auszeichnung, die herausragende Arbeiten im Fachbereich Architektur würdigt und...

mehr
2012-02

Auslobung „Tibes?Stipendium“ www.bda-berlin.de

Der BDA, Landesverband Berlin e.V., vergibt im März 2012 erstmalig das „Tibes Stipendium“ in Höhe von 5?000 €. Mit dem Stipendium, das künftig alle drei Jahre ausgelobt wird, unterstützt der...

mehr

„Vectorworks“-Stipendien 2014

Die Studierenden konnten sich mit einer aktuellen Semesterarbeit um das Stipendium bewerben. So entstand ein beeindruckender Querschnitt über die tägliche Arbeit an deutschsprachigen Hochschulen und...

mehr
2014-10

Nur für Berliner: Tibes Stipendium www.bda-berlin.de

Der Bund Deutscher Architekten, Landesverband Berlin e.V., lobt zum zweiten Mal das mit 5?000 € dotierte Tibes Stipendium aus. Mit der Preissumme wird die Realisierung von Studienvorhaben im Bereich...

mehr
2016-11

Architektur-Studium reformiert www.alanus.edu/studium-architektur

Der Fachbereich Architektur der Alanus Hochschule bietet ab dem Herbstsemester 2016 ein dreijähriges Bachelorstudium Architektur (180 ECTS) sowie einen zweijährigen Masterstudiengang Architektur...

mehr