Städte sollen schön sein

Städtebautagung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung am 24. Mai 2011, Berlin

Im 20. Jahrhundert formulierte die Stadtplanung ihren Anspruch auf umfassende gesellschaftliche Mitsprache. Es galt, ästhetische, funktionale und soziale Aspekte des menschlichen Zusammenlebens in großen, wohlgestalteten Städten zu formen – eben Städtebau. Die Stadtplanung als eine Leitdisziplin der Moderne hat immer wieder versucht, diesen umfassenden Gesellschaftsanspruch mit visionären Stadtkonzepten zu untermauern. Stadt sollte schön, aufgelockert, gegliedert oder bekrönt werden. Das 20. Jahrhundert war das „Jahrhundert des Städtebaus“.

Städte sollen schön sein. Und mehr als das. Heute rückt die Gestaltung von Gebäuden und Stadträumen wieder in den Mittelpunkt der Baukulturdebatte. Wir fragen: Welchen Vorbildern und Zukunftsbildern folgen städtebauliche Planungen heute? Führt die Wiederentdeckung der Stadt zu einem neuen architektonischen Ausdruck? Wie bilden sich aktuelle Herausforderungen wie Demografie, Nachhaltigkeit und sozialer Wandel in Städtebau und Architektur ab? Gibt es neue (Erfolgs-)Bilanzen?

Die Konferenz setzt den Städtebau auf die Tagesordnung. In den Debatten „Stadt bauen“ und „Stadt planen“ werden städtebauliche Situationen mit ihren gestalterischen und inhaltlichen Leitvorstellungen, Planungen und Verfahren vorgestellt und durch Stadtbaudirektoren, Landeskonservatoren, Bürgermeister, Journalisten, Architekten und Stadtplaner diskutiert.

Als Gesprächspartner und Kommentatoren sind u. a. Prof. Dr. Harald Bodenschatz, TU Berlin; Prof. Dr. Elisabeth Merk, Stadtbaurätin, München, Prof. Dr. Angelus Eisinger, HCU Hamburg; Prof. Franz-Josef Höing, Senatsbaudirektor, Bremen; Dr. Arnold Bartetzky, Universität Leipzig; Jochem Lunebach, Leiter Stadtplanungsamt, Halle (Saale); Kai Vöckler, HfG Offenbach; Prof. Philipp Oswalt, Direktor Stiftung Bauhaus Dessau; Michael Frielinghaus, Präsident BDA, Berlin; Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin, Berlin; Franz Eberhard, Direktor a. D. Amt für Städtebau, Zürich; Christoph Mäckler, TU Dortmund; Prof. Andreas Quednau, ABK Stuttgart, eingeladen.

Veranstaltung: Städtebautagung „Schön und Gut“ des BMVBS
Ort: Deutsches Architektur Zentrum DAZ Taut Saal, Köpenicker Straße 48/49, 10179 Berlin
Datum: 24. Mai 2011 ab 10.30 Uhr
Weitere Informationen: Um Anmeldung wird gebeten.
Kontakt: baukultur@ts-pk.eu
Internet: www.architektur-baukultur.de

Mehr Infos zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Die erwartete Katastrophe

Eine Ausstellung über den Städtebau und den Luftkrieg in Europa von 1940 bis 1945 in der freien Akademie der Künste in Hamburg aus Anlass der 70. Wiederkehr des Luftangriffes „Gomorrha“.

Die Freie Akademie der Künste Hamburg zeigt vom 15. August bis 29. September 2013 „Die erwartete Katastrophe“, eine ungewöhnliche Ausstellung mit Plänen, Originaltexten und Filmdokumenten....

mehr

Erleben wie eine Stadt entsteht

Durch die Stadtgeschichte Wolfsburgs seit den Anfängen in den 1930er Jahren

Das Forum Architektur der Stadt Wolfsburg lädt am Sonntag, 4. Oktober, von 15 bis etwa 17.30 Uhr zur dritten und letzten öffentlichen Architekturführung in diesem Jahr ein. Unter dem Motto...

mehr

Städtebau unter den Diktaturen im 20. Jahrhundert

Internationales Symposium am 21./22. November 2013 in Weimar

Auf Einladung des Bauhaus-Instituts für Theorie und Geschichte der Architektur und Planung diskutieren Experen in Weimar die Geschichte und Geschichtsschreibung unter dem Städtebau faschistischer...

mehr
2010-04

Beiträge zur Stadtbaukultur Deutscher Städtebau- und Sonderpreis ausgelobt

Seit 1980 dient der Deutsche Städtebaupreis unverändert der Förderung einer zukunftsweisenden Planungs- und Stadtbaukultur. Unter der Schirmherrschaft des Deutschen Städtetags wird er von der...

mehr

Klima.IBA

Podiumsdiskussion zum Klimawandel am 25. Februar 2009, Berlin

Für die Jahre 2010 bis 2020 plant der Berliner Senat eine Internationale Bauaustellung (IBA). Damit sollen vor allem das durch die Schließung des Flughafens Tempelhof brachliegende Tempelhofer Feld...

mehr