Stadtumbau und Sanierungsstrategien

39. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung vom 6. bis 8. Mai 2009, Greifswald

Die Veranstaltungsserie "Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung" wurde im Frühjahr 1973 als Reaktion auf die drängenden kommunalen Herausforderungen ins Leben gerufen. Der Erfahrungsaustausch steht allen Interessierten - selbstverständlich nicht nur aus den Kommunalverwaltungen - offen. Der kommende 39. Erfahrungsaustausch findet vom 6.-8. Mai 2009 in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald statt. In seinem Rahmen werden vor Ort erfolgreiche städtebauliche Beispiele, aber auch Problemlagen und mögliche Lösungsstrategien in den Handlungsfeldern Stadtentwicklung, Sanierung und Stadtumbau vor dem Hintergrund verschiedener Förderprogramme präsentiert und erörtert.

Schwerpunkte der Veranstaltung in der Stadt Greifswald werden neben dem Stadtumbau in den Quartieren Ostseeviertel, Innenstadt/Fleischervorstadt und Schönwalde II unterschiedliche kommunale Sanierungsstrategien und -maßnahmen zur Gestaltung der öffentlichen Räume (auch unter dem Aspekt Steigerung der Energieeffizienz),die Einbeziehung von Landschaft und Wasser in die Stadt-planung, die bauliche Erweiterung der Universität und die Nachnutzung der leer stehenden innerstädtischen Gebäudesubstanz sein.

Auch der Einsatz des Kerninstruments "Städtebauliches Entwicklungskonzept" und seine Fortschreibungen sollen thematisiert werden. Die abschließende Podiumsdis-kussion wird sich übergreifend u.a. mit dem Einsatz von formellen (nach BauGB) und informellen Instrumenten im Stadtumbau befassen.

Veranstaltung: 39. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung
Ort: Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, Martin-Luther-Straße 14, 17489 Greifswald
Zeit: 6. bis 8. Mai 2009
Weitere Informationen: Teilnehmergebühr von 75€ (15 € für Teilnehmer aus DIFU-Zuwenderstädten) beinhaltet die Kosten für Kaffee- und Mittagsimbiss.
Übernachtung und Segelausflug tragen die Teilnehmer selbst. Anmeldung bitte schriftlich.
Kontakt: Sylvia Bertz, Deutsches Institut für Urbanistik, Postfach 120321, 10593 Berlin Tel.: 030/ 3900 12 58
Email: bertz@difu.de
Internet: www.difu.de

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Baukultur und Stadtidentität

Jahrestreffen der Stadtentwicklungsexperten vom 5. bis 7. Mai 2010, Nürnberg

Im Mai treffen sich auf Einladung des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Berlin, und der Stadt Nürnberg Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet zum Difu-Jahrestreffen der...

mehr
2010-11

Zuende, aber nicht am Ende IBA Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 zieht positive Bilanz

Mit der „IBA Stadtumbau 2010“ wurde acht Jahre lang ein ganzes Bundesland zum Labor für die Stadt von morgen im Zeichen des demografischen, wirtschaftlichen und sozialen Wandels. Von der ersten...

mehr

Zuende am Anfang

Der Abschluss der Internationalen Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 bedeutet nicht das Ende

Mit der IBA Stadtumbau 2010 wurde acht Jahre lang ein ganzes Bundesland zum Labor für die Stadt von morgen im Zeichen des demografischen, wirtschaftlichen und sozialen Wandels. Von der ersten...

mehr

Gebäudeeffizienz macht Klimaschutz

Kongress am 28. März 2012, Wuppertal

Der Kongress der Energieagentur NRW informiert über alle Facetten der energetischen Gebäudesanierung, unter anderem über ordnungsrechtliche Vorgaben, sinnvolle Sanierungsstrategien und eine...

mehr

Qualitätsoffensive

Symposium und Workshop für die Bauwirtschaft am 19. und 20. Februar 2009, Erfurt

Präsentation der IBA Stadtumbau 2010 in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt bei der Europäischen Union in BrüsselAm 19. und 20.02.2009 laden die Fachrichtung Bauingenieurwesen der...

mehr