Spielräume in der Stadt

Bremer Stadtdialog am 26. Juni 2012

Partizipation, Intervention und Zwischennutzung sind Worte, die mittlerweile in den alltäglichen Sprachgebrauch von Architekten und Stadtplanern übernommen wurden. Doch es sind nicht mehr allein die Planer die das Stadtbild prägen. Als neues Leitbild zeichnet sich die „Stadt der Akteure“ ab.
Brachflächen und leerstehende Gebäude fügen sich in das Stadtbild – oft als temporäre Umnutzungen. Dabei wecken mehr Akteure und andere Formen der Vermittlung die Chance auf ein breiteres Interesse an der Stadtentwicklung, ungewöhnliche Denkansätze zu entwickeln und in einem offenen Rahmen Lösungsmöglichkeiten zu ergründen. Der „Palast der Produktion“ in der Bremer Wollkämmerei, der Veranstaltungsort ist, ist ein Beispiel für diese Strategie. Der Bremer Stadtdialog „Spielräume in der Stadt“ versucht, dieses konkrete Beispiel in einen weiteren Kontext zu setzen, um die Grenzen und Chancen eines informellen Umgangs mit Stadtentwicklung zu ergründen.

Bremer Wollkämmerei
Landrat-Christians-Straße 95
28 779 Bremen-Blumenthal

26. Juni 2012 um 19 Uhr
 
Programm:
Impulsvortag: „Intervention. Partizipation. Zwischennutzung“: Stefan Rettich (School of Architecture Bremen)
Impulsvortag: „Leerstand als Experimentierfeld“: Oliver Hasemann, Daniel Schnier (ZwischenZeitZentrale Bremen)
Impulsvortrag: „Werkbeispiele von Interventionen im öffentlichen Raum“: Martin Kaltwasser (Köbberling&Kaltwasser, Künstler, Berlin)
Podium: o.g. Referenten sowie: Maximilian Donaubauer (Bauamt Bremen Nord), Heiko Fischer (Wirtschaftsförderung Bremen)
Moderation: Eva Herr (Senator für Umwelt, Bau und Verkehr)

www.bzb-bremen.de

Thematisch passende Artikel:

Ephemere Stadtentwicklung

Neue Handlungsspielräume in der Planungskultur, Symposium am 30. und 31. Januar 2014 in Berlin

Temporäre Nutzungen, neue Formen zivilgesellschaftlichen Engagements und kooperative Planungsansätze gewinnen in der Stadtentwicklung zunehmend an Bedeutung. Zahlreiche realisierte Projekte und...

mehr

Stadtumbau und Baukultur

3. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik am 25. Juni 2009, Gelsenkirchen

In der Zeche Zollverein in Essen sollen anlässlich des 3. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik Akteure und Interessierte aus Politik, Verwaltung, planenden Berufen, Wirtschaft,...

mehr

Urbane Landschaften

Aussstellung vom 5. November 2009 bis 17. Januar 2010, Berlin

Die Arbeiten von Kamel Louafi und seinem Büro suchen die landschaftsgestalterische Auseinandersetzung mit dem Urbanen. Die Ausstellung präsentiert drei Projekte: die Anlagen im historischen Zentrum...

mehr

Stadt verantworten

Baukulturwerkstatt der Initiative Architektur und Baukultur am 23. November 2010, Berlin

Die Initiative Architektur und Baukultur (IAB) widmet sich seit ihrer Gründung im Jahr 2000 dem Dialog über gestaltete und gebaute Umwelt. In diesem Netzwerk versteht sich das Bundesministerium für...

mehr
02/2010

Wohn.bau.kultur Pilotprojekt „wohn.bau.kultur“ am 25. Februar vorgestellt

Es gibt viele Beispiele für qualitätvollen Städtebau, und in der kommunalen Planungspraxis stellt sich immer wieder die Frage, wie die Kommunen vor dem Hintergrund der verschiedenen privaten...

mehr