Spielräume in der Stadt

Bremer Stadtdialog am 26. Juni 2012

Partizipation, Intervention und Zwischennutzung sind Worte, die mittlerweile in den alltäglichen Sprachgebrauch von Architekten und Stadtplanern übernommen wurden. Doch es sind nicht mehr allein die Planer die das Stadtbild prägen. Als neues Leitbild zeichnet sich die „Stadt der Akteure“ ab.
Brachflächen und leerstehende Gebäude fügen sich in das Stadtbild – oft als temporäre Umnutzungen. Dabei wecken mehr Akteure und andere Formen der Vermittlung die Chance auf ein breiteres Interesse an der Stadtentwicklung, ungewöhnliche Denkansätze zu entwickeln und in einem offenen Rahmen Lösungsmöglichkeiten zu ergründen. Der „Palast der Produktion“ in der Bremer Wollkämmerei, der Veranstaltungsort ist, ist ein Beispiel für diese Strategie. Der Bremer Stadtdialog „Spielräume in der Stadt“ versucht, dieses konkrete Beispiel in einen weiteren Kontext zu setzen, um die Grenzen und Chancen eines informellen Umgangs mit Stadtentwicklung zu ergründen.

Bremer Wollkämmerei
Landrat-Christians-Straße 95
28 779 Bremen-Blumenthal

26. Juni 2012 um 19 Uhr
 
Programm:
Impulsvortag: „Intervention. Partizipation. Zwischennutzung“: Stefan Rettich (School of Architecture Bremen)
Impulsvortag: „Leerstand als Experimentierfeld“: Oliver Hasemann, Daniel Schnier (ZwischenZeitZentrale Bremen)
Impulsvortrag: „Werkbeispiele von Interventionen im öffentlichen Raum“: Martin Kaltwasser (Köbberling&Kaltwasser, Künstler, Berlin)
Podium: o.g. Referenten sowie: Maximilian Donaubauer (Bauamt Bremen Nord), Heiko Fischer (Wirtschaftsförderung Bremen)
Moderation: Eva Herr (Senator für Umwelt, Bau und Verkehr)

www.bzb-bremen.de

Thematisch passende Artikel:

Bremer Stadtdialog

Blick auf Bremen - Der neue Senatsbaudirektor im Gespräch

Mit der Veranstaltungsreihe Stadtdialog Bremen soll versucht werden, brennende, strittige oder spannende Fragen des aktuellen Planungs- und Baugeschehens zeitnah, kompetent und allgemein verständlich...

mehr

Neue Konzepte für alte Plätze

Bremer Stadtdialog „Neue Perspektiven für städtische Parks und Freiräume - Auf der Suche nach kreativen Konzepten“ am 30.September 2008

Von Wallanlagen bis zum kleinen Quartiersplatz steigern Plätze und Parks die Lebensqualität einer Stadt. Doch diese ist nicht umsonst zu haben. Ein vernachlässigter öffentlicher Raum wirkt...

mehr

Alte Hülle - Neuer Inhalt

Bremer Stadtdialog und Ausstellungseröffnung am 25. November 2008, Bremen

Traditionell streben Architekten die Realisierung von Neubauten an. Umbauten und Umnutzungen bestehender Gebäude galten lange Zeit als weniger attraktive Aufgaben. Mit der Erkenntnis, dass die Stadt...

mehr

Speicherstädte

Revitalisierung postindustrieller Areale – Erfahrungen in Gda?sk/Danzig und Bremen, Tagung am 8. Oktober 2008 in Bremen

Gda?sk/Danzig und Bremen haben in der Vergangenheit mit vielen städtebaulichen Revitalisierungsprojekten von sich reden gemacht. Anlässlich dieser Tagung werden Vertreter beider Städte über ihre...

mehr

Mit der Landschaft bauen

Ausstellung „Alpine Einbauten“ vom 15. Januar bis 15. Februar 2009, Bremen

Schweizer Architektur genießt zurzeit weltweit großes Ansehen. Das gilt nicht nur für die spektakulären internationalen Bauten von Stararchitekten wie Herzog + de Meuron. Auch in der Alpenrepublik...

mehr