Soziale Experimente

Gewinner des Studenten-Wettbewerbs "Raum für soziale Experimente - zum Angehen gesellschaftlicher Probleme" gekürt

Am 11. und 12. September 2008 tagte die Jury des Wettbewerbs "Raum für soziale Experimente - zum Angehen gesellschaftlicher Probleme" in Darmstadt und kürte fünf Arbeiten zu den Gewinnern.
Der von der Schader-Stiftung, dem Werkbund Baden-Württemberg sowie der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) ausgelobte Wettbewerb "Raum für soziale Experimente - zum Angehen gesellschaftlicher Probleme" richtete sich an Studierende unterschiedlicher Fachdisziplinen. Bereits seit 2002 führen die Schader-Stiftung und der Werkbund BW gemeinsame Studentenwettbewerbe durch. Seit 2006 konnte die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung SRL als weiterer Kooperationspartner gewonnen werden.

Die eingereichten Arbeiten befassten sich mit gesellschaftlichen Problemen und deren Lösungen, wobei der räumliche Bezug und Überlegungen zu sozialen, durchaus auch experimentellen Konstellationen Anforderungen waren, denen sich die teilnehmenden Studierenden einzeln oder in Gruppen stellen mussten. Der studentische Wettbewerb ausdrücklich die Entwicklung innovativer und zukunftsweisender Ideen fördern und unterschiedliche Fachdisziplinen zusammenführen. Auf dieser Basis wurden fünf Arbeiten als preiswürdig ausgewählt.
 
Die Preisträger werden zu einem zweitägigen Workshop im Oktober 2008 nach Darmstadt eingeladen, in dem die Wettbewerbsbeiträge weiter diskutiert und bearbeitet werden. Zum Ende des Workshops wird eine gemeinsame Präsentation der Arbeiten stattfinden.
 
Die Preisträger und ihre Arbeiten sind Christiane Kornhass, Nicolai Sieber, Bastian Wahler von der Universität Kassel mit der Arbeit Lobeda - ganz weit draußen; Diana Martin, Roman Polster, Danuta Ratka und Dieter Stepner von der Universität Kassel mit der Arbeit Urbane Spielfelder in Cottbus; Nils Jansen von der Hochschule für Technik in Stuttgart mit der Arbeit Das fliegende Klassenzimmer; Matthias Müller, Jakob F. Schmid, Uwe Schönherr, Ferdinand Weiß von der HafenCity Universität Hamburg mit der Arbeit Null Euro Urbanismus - Ein Katalog von Good Practice Beispielen sowie Simon Davis und Marleen Michaels von der BTU Cottbus mit der Arbeit Happy Go Lucky.

Workshop: 24. Oktober bis 25.Oktober 2008.
Präsentation: 25. Oktober 2008 ab 15 Uhr in den Räumen des Fachbereichs Gestaltung der Hochschule Darmstadt auf der Mathildenhöhe, Olbrichweg 8-10, in Darmstadt
Weitere Informationen finden Sie unter
www.schader-stiftung.de
www.srl.de
www.deutscher-werkbund.de

Thematisch passende Artikel:

Gemeinschaften bauen. Veränderte Gesellschaft - neue Wohnformen

Fachtagung am 9. Februar 2012, Darmstadt

Gemeinsam mit der Akademie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) und dem Wohnbund e.V. lädt die Schader-Stiftung zu einer Fachtagung im Themengebiet „Gemeinschaftliches Wohnen“ am 9....

mehr

Diese Städte machen es vor

Preisträger des Wettbewerbs „Preis Soziale Stadt 2008“ ausgezeichnet

Der Wettbewerb "Preis Soziale Stadt 2008" zeichnet Menschen aus, die sich mit hervorragenden Projekten für den sozialen Zusammenhalt in ihrer Stadt einsetzen. Zehn Preise und elf Anerkennungen wurden...

mehr

Neue Konzepte für alte Plätze

Bremer Stadtdialog „Neue Perspektiven für städtische Parks und Freiräume - Auf der Suche nach kreativen Konzepten“ am 30.September 2008

Von Wallanlagen bis zum kleinen Quartiersplatz steigern Plätze und Parks die Lebensqualität einer Stadt. Doch diese ist nicht umsonst zu haben. Ein vernachlässigter öffentlicher Raum wirkt...

mehr
04/2016

WerkBundStadt Berlin www.werkbundstadt.berlin

Der Berliner Werkbund präsentiert aus Anlass des Deutschen Werkbundtages vom 23. bis 25. September 2016 die Planungen für die WerkBundStadt, ein neues Stadtquartier in Berlin-Charlottenburg. Als...

mehr

Auf nach Frankfurt? Städtebauliche Reorganisation und die Aufwertung der Innenstadt

5. Veranstaltung des Metropolenforums Rhein-Main mit Albert Speer am 10. Januar 2011, Darmstadt

Die nächste Veranstaltung des Metropolenforums Rhein-Main findet am 10. Januar 2011 im Schader-Forum, Darmstadt statt. Prof. Albert Speer vom Stadtplanungs- und Architekturbüro Speer und Partner...

mehr