Softe Hülle

Neuartige Beschichtung für effiziente Gebäude

Mit Low-e-Beschichtungen versehene Materialien wirken für die Wärmestrahlung wie Spiegel. Bislang war es nur im Labormaßstab möglich, handelsübliche Gewebe, Membranen und Folien durch eine mechanisch stabile und gut anhaftende Beschichtung mit Low-e-Eigenschaften auszustatten. In einem erfolgreichen Forschungsprojekt gelang es, derart beschichtete Baustoffe im industriellen Maßstab zu produzieren. Das neue BINE-Projektinfo "Low-e-Beschichtungen - Softe Hülle für hohe Ansprüche" (5/2009) stellt die neuen Materialien vor. 

Die neuartigen leichten und flexiblen Konstruktionen aus Membranen eröffnen Architekten Gestaltungsspielräume. Sie erlauben beispielsweise Überdachungen großer Areale, bei denen durch Transparenz oder Transluzenz verstärkt Tageslicht genutzt werden kann, gleichzeitig aber keine direkte Blendung auftritt. Die dabei verwendeten Glas- oder Textilgewebe setzen eindrucksvolle optische Akzente, sie benötigen aber auch neue Konzepte, den Energiebedarf von Gebäuden für die Beheizung und Klimatisierung zu optimieren. Low-e-Beschichtungen reduzieren im Sommer den Wärmeeintrag ins Gebäude und vermindern so die Kühllast. Im Winter reflektieren sie die Wärmeabstrahlung aus dem Innenraum und strahlen nur wenig Wärme nach außen ab. In einem Forschungsprojekt wurden Beschichtungen für textile Baustoffe entwickelt, die mechanisch stabil unter Beibehaltung der Textur auf Gewebe aufgebracht werden können. Das Bauelement erhält die gewünschte Low-e-Eigenschaft und kann mit beliebigen Farbwirkungen ausgestattet werden. Eine prototypische Großanlage demonstriert bereits die Marktreife des Verfahrens. 

In begleitenden Studien untersuchten die Forscher die bauphysikalischen Voraussetzungen und die Einsatzmöglichkeiten von Low-e-beschichteten Materialien bei der Gebäudesanierung und im Neubau. Dabei ermittelten sie - abhängig von den letztendlich erreichbaren Produktionskosten - ein ermutigendes Marktpotenzial.

Weitere Informationen: Das BINE-Projektinfo "Low-e-Beschichtungen - Softe Hülle für hohe Ansprüche" (5/2009) ist kostenfrei beim BINE Informationsdienst von FIZ Karlsruhe erhältlich
Tel. 0228/ 923790.
Internet: www.bine.info

Thematisch passende Artikel:

2015-02

Plus an Sicherheit

Der textile Sonnenschutzbehang von Warema mit der nicht-brennbaren Stoffqualität SecuTex-Gewebe A2 ist nach DIN 4102-1 zertifiziert für die Brandklasse A2. Im Brandfall setzt das mit Silikon...

mehr
2017-11

Rohrmanschette im Kombi-Weichschott

Das Hensotherm?7?KS Gewebe von Rudolf Hensel wird als endlose Rohrmanschette angeboten und für die Abschottung brennbarer und nicht brennbarer Rohre im Hensomastik Kombi-Schottsystem EI90/EI120...

mehr
2019-12

Flexibles Brandschutzgewebe LEED verifiziert

Das Hensotherm® System der Rudolf Hensel GmbH für Schachtwände dient der Abschottung von brennbaren Rohren und elektrischen Leitungen in Flex-Schläuchen, um die Brandsicherheit einseitig...

mehr
2016-07

Beschichtung für Aufenthaltsräume

Epoxy OS Color New von Remmers Baustofftechnik eignet sich für den Einsatz als ungefüllte Dünn- bzw. gefüllte Verlaufsbeschichtung. Es ist chemisch und mechanisch belastbar, physiologisch...

mehr
2019-03

Recyclingfähiges Wärmedämm-Verbundsystem

Alle Komponenten des auf der BAU vorgestellten WDV-Systems weber.therm circle (Dämmstoff, Dübel, Gewebe und mineralische Putzmörtel) von Saint Gobain Weber können sortenrein getrennt und der...

mehr