Relaunch im Bauhaus

Am 19. April 2009 eröffnet das Bauhaus Ausstellung und Archiv mit einem Festakt

Das Archiv der Stiftung Bauhaus Dessau ist in neue Räume in der Alten Brauerei umgezogen, wo es auch von Besuchern besichtigt werden kann. Das ermöglicht im Bauhausgebäude eine neue Präsentation der Dauerausstellung „Bauhaus Dessau – Werkstatt der Moderne“. Beide Ereignisse werden am Sonntag, 19. April, dem Tag der Industriekultur in Sachsen-Anhalt, mit einer Doppeleröffnung gefeiert.

Das Bauhaus-Jubiläumsjahr 2009 beginnt im Bauhaus Dessau mit der Eröffnung der Dauerausstellung „Werkstatt der Moderne“ im neu gestalteten Sockelgeschoss des gläsernen Werkstattflügels, wo früher die Druck- und Reklamewerkstatt des Bauhauses untergebracht war. Die Ausstellung gliedert sich in drei Ausstellungs- und Themenbereiche: Die allgemeine Geschichte der berühmten Schule von ihrer Gründung 1919 bis zu ihrer Schließung 1933, die Lehr- und Arbeitsstruktur des Bauhauses in Dessau und seine drei Direktoren, die für drei unterschiedliche Konzepte stehen.

Die neue Präsentation wurde den besonderen räumlichen Bedingungen angepasst. Sie setzt auf eine umfassende sinnliche Wahrnehmung und orientiert sich dabei an heutigen Sehgewohnheiten. Die vom Büro chezweitz & roseapple, Berlin, gestaltete Schau gibt Einblick in die Arbeit der Werkstätten des Bauhauses und präsentiert eine Auswahl dort entwickelter Produkte. Der Schwerpunkt der Präsentation liegt auf der Dessauer Zeit des Bauhauses von 1925 bis 1932. In ihrer ursprünglichen Form war die Ausstellung ab Mai 2007 in den Räumen der ehemaligen Tischlerei des Bauhauses gezeigt worden. Der hier frei werdende Platz wird ab dem Sommer dieses Jahres regelmäßig für Sonderausstellungen genutzt werden.

Der Umzug der Ausstellung in das Sockelgeschoss wurde möglich, da das dort zuvor untergebrachte Archiv der Stiftung Bauhaus Dessau in das Sudhaus der Alten Brauerei in Dessau-Roßlau umziehen konnte. Die neuen Räume für Kunstgut und Archiv der Stiftung werden am 19. April feierlich eröffnet – im Rahmen des Tages der Industriekultur, an dem überall in Sachsen-Anhalt mehr als 35 Museen und andere Objekte der Industriekultur ihre Türen öffnen.

Damit werden die Bestände wieder der Forschung und dem Leihverkehr für Ausstellungen zur Verfügung stehen. Durch die großzügigen Räumlichkeiten kann die Kunstgutsammlung erweitert und weiter erschlossen werden und das Archiv kann als aktiver Wissensspeicher  der aktuellen Arbeit der Stiftung Bauhaus Dessau genutzt werden.

Veranstaltung: Dauerausstellung „Werkstatt der Moderne“
Ort: Stiftung Bauhaus Dessau, Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau
Zeit. Ab 20. April 2009, täglich von 10 – 18 Uhr
Weitere Informationen: Eintritt 4 €/ ermäßigt 3 €. Ab dem 4. Mai bietet die Stiftung Bauhaus Dessau einmal täglich Führungen durch ihre Archivräume an, die sich auf zwei Geschosse in der Alten Brauerei verteilen.
Kontakt: Stiftung Bauhaus Dessau, Katja Klaus, Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau
Tel. 0340/ 6508-250
Internet:www.bauhaus-dessau.de

Thematisch passende Artikel:

Modell Bauhaus

Ausstellung zum 90. Jahrestag der Bauhaus-Gründung vom 22. Juli bis 4. Oktober 2009, Berlin

Das Bauhaus, 1919 in Weimar gegründet, seit 1925 in Dessau ansässig und 1933 in Berlin geschlossen, ist bis heute der wirkungsvollste und erfolgreichste Exportartikel deutscher Kultur des 20....

mehr
2009-04

Vorgezogenes Feiern Eine Marke wird 90: Das Bauhaus feiert sich selbst

„Das Endziel aller künstlerischen Tätigkeit ist der Bau.“ Mit diesen Worten beginnt das Weimarer Manifest des Baukunstschulgründers Walter Gropius. Sein wesentliches Anliegen war es, „die...

mehr

Offene Türen beim „Dessau-Tag“ im Bauhaus

Ausstellung „bauhausstadt“ am 21. Februar 2010, Dessau

Das Bauhaus steht in Dessau – das wissen über 100.000 Gäste aus aller Welt, die die Ikone der Moderne jährlich besuchen. Doch wie stehen die Bürger der Stadt Dessau-Roßlau selbst zu „ihrem“...

mehr
2014-01

Bauhausdirektor entlassen www.bauhaus-dessau.de

Schlechte Stimmung in Dessau: Am 22. November 2013 gab der Stiftungsrat der Stiftung Bauhaus Dessau auf einer Pressekonferenz bekannt, dass die Direktorenstelle des Bauhauses neuausgeschrieben werde....

mehr

Öffnung und Diskurs

Architekt und Publizist Philipp Oswalt übernimmt Regie des Bauhauses Dessau

Am 1. März 2009 hat Philipp Oswalt sein Amt als neuer Direktor des Bauhauses Dessau angetreten. Oswalt wurde international bekannt durch die Forschungsprojekte „Schrumpfende Städte“ und „Urban...

mehr